Cadenza Web - schafft Transparenz beim Frankfurter Luftverkehr

05.11.2014

Das Umwelt- und Nachbarschaftshaus in Kelsterbach nutzt Cadenza Web zur Auswertung vom Frankfurter Luftverkehr

Eine vom Land Hessen geschaffene Informationsstelle zum Frankfurter Flughafen – das Umwelt- und Nachbarschaftshaus in Kelsterbach – nutzt Cadenza, um mit interaktiven Karten Betreiber, Nutzer und Anwohner des Flughafens transparent und neutral über alle Auswirkungen des Luftverkehrs zu informieren.

Über 50 Millionen Passagiere und 2 Millionen Tonnen Fracht jährlich, bis zu 1500 Starts und Landungen am Tag auf vier bis zu 4,6 km langen Bahnen, über 75.000 Beschäftigte vor Ort – das ist der Frankfurter Flughafen. Neben der enormen wirtschaftlichen Bedeutung, die dieser drittgrößte Flughafen Europas hat, birgt er aber auch viel Konfliktpotenzial, denn der Luftverkehr hat erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt und die in der Umgebung lebenden Menschen. Das Land Hessen hat deshalb gemeinsam mit weiteren Akteuren, den Kommunen und der Luftverkehrswirtschaft, das Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) in Kelsterbach geschaffen – eine Informationsstelle, die Fakten zum Flugverkehr rund um den Frankfurter Flughafen sammeln, auswerten und der Öffentlichkeit sowie dem Betreiber und den Nutzern des Flughafens zur Verfügung stellen soll.

Beim Umwelthaus laufen Informationen aus unterschiedlichen Bereichen und aus zahlreichen Organisationen zusammen und werden für ein unabhängiges Monitoring zusammengeführt. Die Daten kommen dabei aus unterschiedlichen Quellen und liegen in verschiedenen Formaten vor. Neben den von der Fraport AG erhobenen Daten zum Umweltmonitoring und den Flugbewegungen sind das auch Ergebnisse von Erfassungen unabhängiger Umweltinstitute wie des Senckenberginstituts und Daten von Landesbehörden wie dem Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie (HLUG).

Damit das UNH aus diesen Daten transparente Informationen und damit die gewünschten Mehrwerte für die Betreiber, Nutzer und Anwohner des Flughafens schaffen kann, benötigte es eine passende Software. Seit 2013 kommen für den Abruf, die Aufbereitung und Präsentation der Daten deshalb Softwareprodukte von Disy und eine zentrale Oracle-Datenbank zum Einsatz, in der alle Informationen gesammelt und vorgehalten werden. Unter anderem wird mit Cadenza eine interaktive Präsentation zahlreicher Umweltdaten in einer Dauerausstellung realisiert. „Das ermöglicht uns, unserer Aufgabe, transparent und neutral zu informieren, nachzukommen. Denn mit Cadenza lässt sich flexibel auf vielfältige Datensätze zugreifen“, erklärt UNH-Geschäftsführer Günter Lanz. Er freut sich, dass nun auch das auf Cadenza Web basierende Online-Portal gestartet ist. „Hier können alle interessierten Personen auf interaktiven Karten, in Tabellen oder Diagrammen verschiedene Angaben zum Flughafenbetrieb und seinen Auswirkungen finden“, sagt Günter Lanz.

Abrufbar sind bereits die Fluglärmkonturenkarten. Diese zeigen, wie hoch der Lärm in verschiedenen Zonen rings um den Flughafen tagsüber und nachts war. Neben Daten aus den Jahren 2007 bis 2013, werden auch Prognosen für das Jahr 2020 gegeben. „Um die Angaben besser bewerten und einordnen zu können, werden die Zonen peu à peu mit weiteren Objektinformationen belegt“, erläutert Günter Lanz. „Neben dem Pegelbereich in Dezibel sollen dann auch zum Beispiel die Größe der Zone, die Bevölkerungsanzahl und deren Entwicklung oder die Anzahl der Wohngebäude angezeigt werden.“ Damit dies übersichtlich in Diagrammen geschehen kann, hat Disy eine neue Diagrammbibliothek in Cadenza Web eingebunden, die eine dynamischere Sicht auf die Daten ermöglicht.

Zukünftig sollen außerdem weitere Daten aus dem vom Umwelt- und Nachbarschaftshaus durchgeführten Umweltmonitoring im Online-Portal veröffentlicht werden. Wichtige Fragen nach den Auswirkungen vor allem der letzten Flughafenerweiterung auf die natürlichen Populationen von Tieren wie Fledermäusen, Hirschkäfern oder Springfröschen lassen sich dann dank der komfortablen Auswerte- und Darstellungsmöglichkeiten von Cadenza Web schnell und anschaulich beantworten.

Die Cadenza-Anwendung im Umwelthaus Kelsterbach zeigt insgesamt deutlich die Stärken der Disy-Software bei der Integration heterogener Datenbestände und den Aufbereitungsmöglichkeiten in Form von Karten und Diagrammen. „Dass es durch die Verwendung eines einheitlichen Datenmodells außerdem möglich ist, neuere Daten laufend zu ergänzen, die dann auch sofort bei den Auswertungen berücksichtigt werden, ist ein weiterer Vorteil von Cadenza, den wir hier im Umwelthaus Kelsterbach sehr schätzen“, so Günter Lanz.

 Die Lärmkonturkarte zeigt wie hoch der Lärm in verschiedenen Zonen rings um den Flughafen tagsüber im Jahre 2013 war In dieser Lärmkonturkarte kann die Lärmbelastung in der Nacht mit der am Tag verglichen werden Das Indexgebiet Tag (FTI) 2013 zeigt an, wie groß tagsüber das Gebiet ist mit hoher Lärmbelastung
Der neue Diagrammtyp von Cadenza Web zeigt die Altersverteilung pro Jahr und Gemeinde Der neue Diagrammtyp von Cadenza Web zeigt die betroffenen Gebäude pro Jahr bei Nacht.

Weitere Informationen: