Suchen

Ole von Beust im Forum Zukunft eVergabe DiKOM Nord: „Wir sind und bleiben eine IT-Messe“

Redakteur: Gerald Viola

Der Geschäftsführer von Healy Hudson, Christian Konhäuser, hatte sich mit Ole von Beust, dem ehemaligen Hamburger Bürgermeister, den prominentesten Besucher der DiKOM Nord an Land gezogen. Die Nachfolgemesse der Komcom wartete im HCC Hannover mit rund einhundert Ausstellern auf, musste aber bei der Premiere mit einem ruhigeren Messeverlauf zufrieden sein.

Firmen zum Thema

DiKOM Nord: Ole von Beust und Christian Konhäuser im Forum eVergabe
DiKOM Nord: Ole von Beust und Christian Konhäuser im Forum eVergabe
( Archiv: Vogel Business Media )

Beim Kamingespräch „Zukunft eVergabe“ stand vor allem der derzeitige Entwicklungsstand der elektronischen Vergabe im Mittelpunkt, aber auch gesellschaftspolitische Aspekte und zukünftige Erwartungen an die eVergabe waren Bestandteil des Forums“, berichtet Carsten Blaha, Bereichsleiter Marketing und Unternehmenskommunikation Deutsche eVergabe. Schließlich ist Hamburg Pionier im Bereich eProcurement.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Und was die DiKOM betrifft, da schlug Wieland Kniffka die Pflöcke ein: „Wir sind und bleiben eine IT-Messe – die Fachmesse für digitale Kommunen“, versicherte er im Gespräch mit eGovernment Computing. Natürlich hätten die Querelen um die Komcom ihre Spuren hinterlassen, aber „LED-Beleuchtungen und Reinigungsmaschinen gehören auch in Zukunft nicht zu unseren Ausstellern“.

Eigentlich habe die DiKOM von Anfang an die Nachfolgerolle für die Komcom übernehmen wollen, aber „wir starten jetzt eine ganz neue Messe und mussten die Marke DiKOM etablieren.“ Das sei gelungen, sagt Kniffka: „Nachdem die Gastrolle der Komcom im Public Sector Parc der CeBIT abgesagt worden war, sind bei uns die Buchungen für die DiKOM Süd in Frankfurt deutlich gestiegen.“

In Frankfurt werden am 3. und 4. Mai auch die Bundesdruckerei, die DATEV und die Hans Held GmbH dabei sein, verkündet die DiKOM auf ihrer Internetseite.

Für die DiKOM Ost in Leipzig (13. und 14. September) haben sich unter anderem Fritz! (AVM Computersysteme Vertriebs GmbH), DATEV und juris angesagt. Kniffka: „Wenn unsere Aussteller nach der DiKOM Nord sagen, wir sind auf dem richtigen Weg, dann geht es mit Volldampf weiter. Wir wissen, wie man Messen aufbaut.“

Auf ihrer Website zitiert die DiKOM Nord zufriedene Aussteller:

  • „Wir können nur Positives von der ersten DiKOM berichten. Die Besucherresonanz am Stand war lebhaft und unsere Erwartungen wurden erfüllt. Wir werden wiederkommen.“ Hans Peter Schäfer, Gesellschafter S+R Data-Service GmbH.
  • „Wir hatten mehr zu tun als im vergangenen Jahr.“ Ralf Semmler, Geschäftsführer d.b.g. Datenbankgesellschaft mbH.
  • „Wir hatten von der DiKOM Nord einen sehr guten Eindruck. Organisation und Service waren topp. Wir hatten sehr viele hochwertige Kontakte mit den Budgetverantwortlichen der Kommunen, die zu konkreten Präsentationsterminen geführt haben.“ Friedrich-Wilhelm Schalk, Projektberater Legamaster GmbH
  • „Die erste DiKOM Nord 2011 war für uns ein voller Erfolg. Wir hatten viele Kundenkontakte mit fachlich sehr versierten Besuchern. Auf reges Interesse stieß unsere Software für Optionskommunen.“ Hubertus Tölle, Projektleiter aKDn-Sozial.

(ID:2049896)