Mehr Region, mehr Kommunen, mehr Service für die Fachbesucher

DiKOM-Neustart im April in Wiesbaden

| Redakteur: Gerald Viola

DiKOM will in Wiesbaden neu durchstarten
DiKOM will in Wiesbaden neu durchstarten (Foto: DiKOM)

Während die Nürnberg Messe versucht, Aussteller der um ein Jahr verschobenen DiKOM Ost nach Mittelfranken zur IT-Fachkonferenz 2012 während der it-sa zu locken, planen die DiKOM-Veranstalter im April 2013 einen Neustart in Wiesbaden. Die Fachmesse für digitale Kommunen soll im kommenden Jahr drei Mal stattfinden.

Bis später, Leipzig! Die DiKOM OST 2011
Bis später, Leipzig! Die DiKOM OST 2011 (Foto: Arvchiv)

Kein Zweifel: Die Veranstalter haben in den vergangenen Jahren viel investiert, um die DiKOM Expo als Nachfolger der KOMCOM zu etablieren.

Doch nach der Absage der KOMCOM Ost Ende 2009 hatten gleich vier Organisationen zur Jagd auf Bürgermeister und Landräte geblasen und acht Public-Sector-Messen im Programm.

In der vergangenen Woche zogen dann die DiKOM-Verantwortlichen die Notbremse und verschoben den Termin der Leipziger Fachmesse um ein Jahr. „Wir konnten nicht an die Erfolge der KOMCOM anknüpfen.“

Und die Neukonzeptionierung, die mit Ausstellern und Kommunen besprochen worden war, ließ sich nicht auf die Schnelle umsetzen.

Dazu kommt, dass die Anzahl der Aussteller zu gering war: Im vergangenen Jahr hatten sich noch 790 Besucher bei 66 Ausstellern und in 30 Fachvorträgen in Leipzig über kommunale Fachverfahren und IT-Lösungen informiert.

Und in dem Zug wurde auch der Frühjahrstermin der DiKOM Nord im Kalender weiter nach hinten geschoben.

Diese Veranstaltung soll nicht mehr als Konkurrenz zur CeBIT platziert werden, sondern später im Jahr ebenfalls mit neuem Konzept neu positioniert werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35031470 / Kommunikation)