IT-Infrastruktur in Bayern

Digitalisierung in Bayern geht weiter voran

| Redakteur: Julia Mutzbauer

Laut dem Bayerischen Staatsministerium ist Bayern europaweit Vorreiter beim geförderten Glasfaserausbau.
Laut dem Bayerischen Staatsministerium ist Bayern europaweit Vorreiter beim geförderten Glasfaserausbau. (© envfx - stock.adobe.com)

Der Freistaat will mit den Maßnahmen Breitbandausbau, BayernWLAN und Digitales Rathaus für digitale Chancengleichheit und gleichwertige Lebensbedingungen in ganz Bayern sorgen.

Laut dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat ist die bayerische Breitband-Initiative eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der Bayerischen Staatsregierung. Hierbei sei der Freistaat europaweit Vorreiter mit der Gigabitpilotförderung beim geförderten Glasfaserausbau in grauen NGA-Flecken.

Mit der Initiative „BayernWLAN“ sollen besonders Kommunen, Hochschulen, Behörden, Tourismusziele, Plankrankenhäuser und Busse im ÖPNV mit leicht zugänglichem kostenlosen WLAN ausgestattet werden.

Außerdem unterstützt der Freistaat beim Thema eGovernment die Kommunen auf ihrem Weg zum „Digitalen Rathaus“.

Und Bayern plant weitere Investitionen. Hierzu wird am Donnerstag der Finanz-und Heimatminister Albert Füracker weitere Details bekanntgeben.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46037427 / Projekte & Initiativen)