Initiative K Digitale Vorbildprojekte

| Aktualisiert am 28.10.2021Autor / Redakteur: Ira Zahorsky / Julia Mutzbauer

Die Initiative K ist ein Pilotprojekt des Beratungsunternehmens elfnullelf, bei dem sich Kommunen aus Baden-Württemberg und neu auch in NRW in mehreren Hybrid- und Online-Events austauschen. Ziel ist es, mit digitalen Lösungen eine bürgernahe und krisensichere Kommunalverwaltung zu schaffen.

Firmen zum Thema

Die Initiative K will Kommunen für einen Erfahrungsaustausch zusammenbringen
Die Initiative K will Kommunen für einen Erfahrungsaustausch zusammenbringen
(© vegefox.com - stock.adobe.com)

In der Corona-Krise stehen Städte und Gemeinden vor ähnlichen Herausforderungen. Vor allem, wenn es darum geht, den Verwaltungsbetrieb auch im Homeoffice aufrechtzuerhalten. Da jeder von den Erfahrungen des anderen profitieren kann, hatte die Initiative K möglichst viele interessierte Kommunen für einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu diesem Thema an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg im Rahmen von Hybrid- und Online-Events zusammengebracht. Dort wurden Lösungen mit Experten diskutiert. Nun hat sich auch Nordrhein-Westfalen der Initiative angeschlossen.

Am 2. November geht es in Neuss um die Themen:

  • Digitalisierung vorantreiben – Praxisbeispiele des Rhein-Kreises Neuss
  • Smart City – gemeinsam erfolgreich gestalten
  • Wenn die Post in digitale Postkörbe fliegt
  • Die Stadt-App – Von der Idee zur Open Smart City App

Am 9. November kommt in Gütersloh folgendes zur Sprache:

  • Rathaus der Zukunft – Besucherzentrum mit Online-Terminvergabe
  • Von der pAkte zur eAkte – einfach, sicher, schnell und akzeptiert!
  • Eine smarte Stadt gestalten: Ein Hackathon als Methode
  • Digitale Pflegeberatung

Wer kann mitmachen?

Die neuen Termine richten sich an Kommunen aus Nordrhein-Westfalen, die Erfahrung mit Digitalisierungsprojekten haben und/oder diese vorantreiben wollen. Auch kommunale Betriebe und Einrichtungen wie Stadtwerke, ÖPNV, Ver- und Entsorgungsbetriebe, Krankenhäuser und Feuerwehren können teilnehmen. Unterstützt werden die Kommunen dabei von dem deutschen VPN-Anbieter NCP, der den Erfahrungsaustausch begleitet.

Ziele

Kommunen, die sich der Initiative K anschließen, verfolgen gemeinsam folgende Ziele:

  • Verwaltungsbetrieb digital, krisensicher und bürgernah auch im Homeoffice weiterentwickeln.
  • Kommunale IT-Abteilungen entlasten.
  • Effiziente IT-Lösungen finden.
  • Arbeitsorganisation und Gesundheit im Homeoffice weiterentwickeln.
  • Klimaschutz und optimierte Gebäudenutzung vorantreiben.

Weitere Infos

Das vollständige Programm sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie unter initiative-k.org.

(ID:47368799)