Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen

Digitale Teilhabe für alle Bürger

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Definition technischer Mindestanforderungen

Die richtige technische Basis ist wichtig, damit assistive Technologien wie Screenreader die enthaltenen Informationen vollständig und richtig ausgeben können.

Ein zentrales Element bei der Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente sind sogenannte Tags. Mit ihnen können unter anderem Informationen zur Semantik und Reihenfolge übermittelt werden. Da die Verwendung von Tags für eine valide PDF-Datei nicht unbedingt notwendig ist, werden Tags von einigen Anwendungen gar nicht oder nur optional beim Konvertieren erzeugt.

Bildergalerie

Weitere technische Anforderungen für barrierefreie PDF-Dokumente lassen sich aus der ISO 14289 (PDF/UA) ableiten. Hierbei handelt es sich um einen Substandard des in der ISO 32000 spezifizierten offenen PDF-Standards. PDF/UA ist meist auch Grundlage für PDF-Prüftools wie den PDF Accessibility Checker oder die Barrierefreiheitsprüfung in Adobe Acrobat.

Im Dokumenterstellungsprozess können Prüftools allerdings nie das tiefere technische Verständnis für die Anforderungen ersetzen. Es ist dennoch möglich, falsch-negative Ergebnisse zu erzeugen, in denen zwar die formale Richtigkeit mit null Fehlern bestätigt wird, der Inhalt aber trotzdem nicht barrierefrei zugänglich ist.

Einplanen einer Qualitätssicherung

Neben der Sensibilisierung von Mitarbeitern und der Anwendung technischer Standards ist es empfehlenswert, auch eine Fachkraft auf dem Gebiet der Barrierefreiheit im Prozess einzuplanen. Sie kann im Verlauf der Dokumenterstellung begleitend unterstützen oder zumindest Teil der abschließenden Qualitätssicherung sein.

Zur Überprüfung der Barrierefreiheit von Dokumenten genügt eine rein toolbasierte Barrierefreiheitsprüfung nämlich nicht, da einige Anforderungen aktuell ausschließlich durch den Menschen geprüft werden können. Die Aussagekraft und Angemessenheit von Alternativtexten kann beispielsweise nicht maschinell evaluiert werden.

Das richtige Dokumentformat

Barrierefreie Dokumente dienen keinem Selbstzweck, sondern sollen den Zugang zu Informationen für alle Bürger:innen gewährleisten. Bei der Auswahl des Dateiformats ist daher auch die Berücksichtigung des Verwendungskontextes sinnvoll. Sollen später beispielsweise Dokumentinhalte nur begrenzt bearbeitbar sein oder ist die Anzeigetreue eine wichtige Anforderung, so kann das PDF eine gute Wahl sein. Erfordern die Inhalte sehr viel Interaktion oder eine responsive Anzeige, kann zum Beispiel HTML besser geeignet sein.

Bei PDF-Dokumenten, die Bestandteil eines Prozesses sind, kann sich auch die Beleuchtung des Gesamtablaufs lohnen. Ein komplexer Antragsprozess kann beispielsweise in sich selbst eine Barriere darstellen, auch wenn alle darin verwendeten Dokumente sorgfältig aufbereitet und barrierefrei sind.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Handeln

Das Thema Barrierefreiheit hat in den letzten Jahren viel zu wenig Beachtung gefunden und die Möglichkeiten für eine digital inklusive Gesellschaft wurden nicht voll ausgeschöpft. Die EU-Richtlinie 2016/2102 erhöht nun den Druck zu handeln, damit Behörden ihre Bemühungen verstärken. Von der anfänglichen Komplexität sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn am Ende sind auch kleine, sukzessive Verbesserungen vor allem eines: Verbesserungen. Dabei kann eine ganzheitliche Herangehensweise zusätzlich Barrieren abbauen, die über die technische Aufbereitung hinausgehen. Wirkungsvolle Unterstützung bei der Evaluierung der Barrierefreiheit von Dokumenten, Web- und Desktop-Anwendungen sowie Apps bieten zudem externe Berater mit passenden Workshops.

Danila Lompa
IAAP-zertifizierte Beraterin im Team Barrierefreiheit des Geschäftsbereichs Public Sector bei Materna und Expertin für barrierefreie PDF-Dokumente

© Materna

(ID:48590528)

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung