Schulen im digitalen Steinzeitalter

Digitale Schule in der Warteschleife

| Autor / Redakteur: Petra Adamik / Margrit Lingner

Whiteboards tragen viel zur Flexibilität und Vielseitigkeit des Unterrichts bei, denn sie bieten die Funktionalität von Computern und lassen sich – in eingeschränkter Form – mit der Funktionalität der klassischen Schultafel kombinieren. Auch Sounds, Videos und Bilder sowie interaktive Spiele und im Unterricht durchführbare Simulationen lassen sich auf diese Weise in eine Schulstunde integrieren. Der Einsatz von Whiteboards ermöglicht auch die effizientere Nutzung von Lehrmaterial. Denn wenn die ­Geräte in das Schulnetzwerk integriert werden, lassen sich benötigte Unterlagen in jeder Phase des Unterrichts problemlos per Touch-Interaktion abrufen.

Wenn Lehrer und Schüler zu Freunden werden

Soziale Netzwerke in der Schule

Wenn Lehrer und Schüler zu Freunden werden

24.06.14 - Facebook macht's möglich: Freundschaftsanfrage bestätigt, und schon ist der Lehrer ein Kumpel seines Schülers. Was für das Lehrer-Schüler-Verhältnis zunächst förderlich erscheint, weckt gleichzeitig Zweifel und die Frage nach den Grenzen einer solchen „Freundschaft“. Wie wird die Facebook-Nutzung durch Lehrer in den einzelnen Bundesländern geregelt? lesen

Vom Ende des lehrerzentrierten Unterrichts

Flipped oder auch inverted Classrooms stellen das Prinzip des lehrerzentrierten Unterrichts auf den Kopf. Die Schüler verlassen die Rolle der passiven Zuhörer und gestalten den Unterricht aktiv mit. Der Stoff wird zu Haus gelernt und dann in der Schule besprochen und diskutiert. So bleibt mehr Zeit, Lernprobleme anzusprechen oder Themenbereiche intensiver zu erarbeiten.

Dadurch wird der Unterricht schülerzentrierter, die Aufgaben werden zwischen dem Lehrpersonal und den Schülern neu verteilt. Dafür kommen so genannten Videotutorials, also Erklärvideos zum Einsatz. Hier bieten sich zwei Variationen an: entweder erstellt die Lehrperson das Video oder die Schüler übernehmen diese Aufgabe.

Youtube im Unterricht

Diese Erklärvideos ermöglichen eine anschaulichere Darstellung von Themen, was zu einem besseren Verständnis der Lerninhalte führt. Gleichzeitig können Schüler ihr individuelles Lerntempo einhalten, denn das Video kann so oft wiederholt werden, wie nötig. Darüber hinaus lassen sich die Videos gemeinsam mit den Mitschülern oder Eltern anschauen und diskutieren.

Youtube bietet zum Beispiel zahlreiche Videos, die auch für den Unterricht geeignet sind. Die Auswahl sollte allerdings von der Lehrkraft getroffen werden. Sie muss die sachliche Korrektheit der Themen sowie deren didaktische Aufbereitung überprüfen.

Darüber hinaus gibt es mittlerweile zahlreiche Webseiten, die themenspezifische Videos für jedes Fach und jede Klassenstufe anbieten. Sie sind allerdings meist kostenpflichtig. Bei entsprechender Ausstattung der Schule lassen sich Erklärvideos aber auch in Eigenregie erstellen. Das garantiert dafür, dass ein konkretes Thema genau in der Form behandelt wird, wie es das Lehrpersonal und der Lehrplan vorsehen.

Weitere Infos finden sich im Studienbericht Digitale Schule – vernetztes Lernen, der auf der Bitkom-Website zum Download zur Verfügung steht.

Ergänzendes zum Thema
 
Lehrer wollen mehr
Die vernetzte Schule

Online-Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern

Die vernetzte Schule

03.12.14 - Acht von zehn Schülern stehen mit ihren Lehrern auch online in Kontakt – über eMail, soziale Netzwerke oder Messenger-Dienste. Der Branchenverband Bitkom begrüßt diese Entwicklung und fordert eine flächendeckende Ausbreitung. Was der Datenschutz dazu sagt, steht auf einem anderen Blatt. lesen

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44044332 / Commerce & Procurement)