Bitkom zieht Jahresbilanz zur „Digitalen Agenda“

Digitale Agenda zu einem Viertel umgesetzt

| Redakteur: Susanne Ehneß

Gemeinsame IT des Bundes:

Das Programm „Gemeinsame IT des Bundes“ ist ein Kapitel aus der „Digitalen Verwaltung 2020“. Es wird derzeit weiterentwickelt und ergänzt.

IT-Planungsrat:

Der IT-Planungsrat koordiniert die Zusammenarbeit der Bundesländer in der Informationstechnik. Zur Verbesserung seiner Arbeit soll das Gremium eine dauerhafte Einrichtung erhalten.

Elektronischer Personalausweis:

So genannte Bürgerkonten sollen als Online-Zugänge die Handhabung des Elektronischen (eID-)-Personalausweises vereinfachen. Derzeit gibt es dazu immerhin einige Länderinitiativen.

De-Mail:

Die De-Mail ist ein politischer Erfolg. Ihre flächendeckende Einführung steht kurz vor dem Abschluss.

Zentrale eID-Infrastruktur:

Die Abstimmung mit den Ländern im IT-Planungsrat zur Errichtung einer zentralen eID-Infrastruktur ist mittlerweile abgeschlossen. Noch liegt allerdings kein Umsetzungskonzept vor.

IT-Netze und Rechenzentren:

Um die Autonomie und Handlungsfähigkeit der IT des Staates zu bewahren, hat die Bundesregierung die IT-Netze und Rechenzentren des Bundes zusammengeführt und den dafür notwendigen rechtlichen Rahmen geschaffen.

Netze des Bundes:

Für eine sichere Regierungskommunikation werden die so genannten „Netze des Bundes“ als ressortübergreifende Kommunikationsinfrastruktur mit erhöhtem Sicherheitsniveau errichtet. Dafür gibt es bereits einen Bundestagsbeschluss.

Plattform Digitale Verwaltung und öffentliche IT:

Im Rahmen des IT-Gipfel-Prozesses gibt es seit März 2015 die Plattform „Digitale Verwaltung und öffentliche IT“. Sie widmet sich u.a. der Fortentwicklung von eGovernment, End-to-End-Sicherheit und einer Digitalen Kommunalen Agenda.

Fahrplan in die Informationsgesellschaft

Bundeskabinett verabschiedet Digitale Agenda

Fahrplan in die Informationsgesellschaft

20.08.14 - Wie erwartet hat das Bundeskabinett in seiner heutigen Sitzung die vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie, vom Bundesminister des Innern und vom Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur vorgelegte „Digitale Agenda 2014-2017“ beschlossen. Die wesentlichen Inhalte der Agenda und erste Reaktionen. lesen

Die Herausforderung heißt Digitale Agenda

IT-Steuerung im öffentlichen Sektor

Die Herausforderung heißt Digitale Agenda

14.05.14 - CIOs als Innovationstreiber, ein zentrales IT-Projektportfolio, und mehr Schlagkraft für den IT-Planungsrat – in einem Strategiepapier setzt die Arbeitsgruppe 3 des Nationalen IT-Gipfels Impulse zur Weiterentwicklung der IT-Steuerung im Public Sector. Zentrale Ergebnisse des Papiers stellen die AG-Mitglieder Dirk Stocksmeier, ]init[ AG, und Dr. Thorsten Demel, Deutsche Bank AG, vor. lesen

Bitkom unterstützt Digitale Agenda der Bundesregierung

Schwerpunkte bei Infrastrukturen, Sicherheit und Start-ups

Bitkom unterstützt Digitale Agenda der Bundesregierung

04.08.14 - Für das Ziel, Deutschland zum IT-Wachstumsland Nr. 1 in Europa zu machen, steht der Bitkom an der Seite der Bundesregierung. Der Verband empfiehlt, die Themen Infrastrukturen und Sicherheit sowie die Unterstützung von Start-ups in den Fokus zu rücken. lesen

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Frau Ehneß, das habe ich gesehen, dass der Artikel die Broschüre des BITKOMs wörtlich zitiert. Da...  lesen
posted am 21.07.2015 um 13:57 von woksoll

@woksoll Sehr geehrter Leser, die Auflistung der Jahresbilanz (ab Seite 2) gibt die Meinung...  lesen
posted am 21.07.2015 um 08:40 von Ehneß

Mir wird an anderer Stelle angst und bange – Originalton Bitkom: „Der Datenschutz muss...  lesen
posted am 20.07.2015 um 18:12 von Unregistriert

Die De-Mail ist ein politischer Erfolg. Ihre flächendeckende Einführung steht kurz vor dem...  lesen
posted am 20.07.2015 um 14:11 von woksoll


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43515127 / Projekte & Initiativen)