Digital Subscriber Line Access Multiplexer | DSLAM

Redakteur: Administrator

Ein DSLAM (Digital Subscriber Line Access Multiplexer) ist ein Netzwerkgerät, das in der Regel in der Zentrale einer Telefongesellschaft aufgestellt wird, Signale von mehreren Digital-Subscriber-Line-Verbindungen

Anbieter zum Thema

Ein DSLAM (Digital Subscriber Line Access Multiplexer) ist ein Netzwerkgerät, das in der Regel in der Zentrale einer Telefongesellschaft aufgestellt wird, Signale von mehreren Digital-Subscriber-Line-Verbindungen (DSL) der Teilnehmer empfängt und diese Signale mithilfe von Multiplexing-Techniken in eine Hochgeschwindigkeits-Backbone-Leitung einleitet. Je nach Produkt verbinden DSLAM-Multiplexer DSL-Leitungen mit einer Kombination aus ATM- (Asynchronous Transfer Mode), Frame-Relay- oder IP-Netzwerken (Internet Protocol). DSLAM versetzt eine Telefongesellschaft damit in die Lage, eine schnelle Telekommunikationstechnologie (DSL) für Privathaushalte und Unternehmen auf der Basis einer schnellen Backbone-Netzwerktechnologie (ATM) anzubieten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2020382)