Suchen

Digital Millennium Copyright Act | DMCA

| Redakteur: Gerald Viola

Der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) ist ein kontroverses Digital Rights Management-(DRM-)Gesetz in den USA, das vom damaligen Präsidenten Bill Clinton am 28. Oktober 1998 eingeführt

Firma zum Thema

Der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) ist ein kontroverses Digital Rights Management-(DRM-)Gesetz in den USA, das vom damaligen Präsidenten Bill Clinton am 28. Oktober 1998 eingeführt wurde. Die Absicht, die hinter DMCA steckt, war die, eine aktualisierte Version des Urheberrechtsgesetzes zu erschaffen, die sich den besonderen Herausforderungen der Regulierung von digitalen Materialien widmet. Allgemein dargestellt, ist es das Ziel von DMCA die Rechte sowohl der Copyright-Inhaber als auch der Verbraucher zu schützen. Das Gesetz ist im Einklang mit dem World Intellectual Property Organization (WIPO) Urheberrechtsvertrag und dem WIPO Vertrag über Darbietungen und Tonträger, die 1996 von über 50 Ländern weltweit ratifiziert wurden.

In Zusammenarbeit zwischen Herausgebern, Wissenschaftlern, Bürgerrechtsgruppen und anderen entworfen, gilt DMCA als Kompromiss zwischen vielen dieser Gruppen, deren Interessen oft im Konflikt stehen. Streng angewandt würde DMCA viele gänzlich ethische und sogar notwendige Aktivitäten illegal machen. Zum Beispiel wären sicherheitsrelevante Aufgaben, welche das Umgehen der Sicherheitssysteme erfordern, die Erforschung von Verschlüsselungssystemen oder das Reverse-Engineering von Software illegal. Vor der Verabschiedung des Gesetzes haben 50 der prominentesten Computerwissenschaftler einen Brief an den US-Kongress unterschrieben, in dem sie davor gewarnt haben, dass DMCA in der ursprünglichen vorgesehenen Form "Computersysteme und Netzwerke überall in den Vereinigten Staaten gefährden und viele Kurse an Universitäten zu kriminellen Aktivitäten abstempeln. . . und eine Amerikanische Wachstumsbranche, die Informationssicherheits-Technologie ernsthaft gefährden würde“.

DMCA wurde revidiert, um bestimmte Ausnahmen wie die Verschlüsselungs- und Sicherheitsforschung zu ermöglichen. Industrievereinigungen, Verbraucher- und Bürgerrechtsgruppen untersuchen das Gesetz weiterhin und viele Staaten ziehen eigene Versionen in Betracht. Im April 2003 hat die Broadband and Internet Security Task Force eine Aktualisierung des Gesetzes vorgeschlagen, die von manchen Beobachtern "Super DMCA" genannt wird. Die neuere Version fügt wichtige Konzepte, beispielsweise „die Betrugsabsicht“ den Bestimmungen des ursprünglichen Gesetzes hinzu.

(ID:2020873)