Smart-City-Index

Die zehn smartesten Städte Deutschlands

| Autor: Sarah Gandorfer

Der Bitkom geht der Frage nach, wie digital deutsche Städte sind.
Der Bitkom geht der Frage nach, wie digital deutsche Städte sind. (Bild: Mongkol Chuewong - stock.adobe.com)

Digitale Behörden, intelligente Netze und smarte Services: In Deutschland machen sich immer mehr Kommunen auf den Weg in die digitale Welt. Der Bitkom hat die Großstädte hierzulande genauer unter die Lupe genommen und dabei die zehn smarten Spitzenreiter entdeckt.

Im internationalen Vergleich hat in Deutschland der Trend zur smarten Stadtentwicklung recht spät eingesetzt. Seit 2017 jedoch wächst der Anteil der Kommunen, die eine Digitale Agenda erarbeiten. Der Begriff „Smart City“ lässt einen breiten Interpretationsraum, was sich in den unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen der Kommunen widerspiegelt.

Der Bitkom hat sich alle 81 deutschen Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern genauer angesehen. Dabei wurden folgende fünf Kategorien bewertet: Verwaltung, IT-Infrastruktur, Energie/Umwelt, Mobilität und Gesellschaft. Für jede Stadt wurden 96 Einzelindikatoren untersucht – von Online-Bürger-Services über Sharing-Angebote für Mobilität und intelligente Ampelanlagen bis hin zur Breitbandverfügbarkeit.

Bereits im Frühjahr hat der Branchenverband einen „Smart-City-Atlas“ veröffentlicht, in dem er 50 deutschen Städten bestätigt, auf dem Weg zur Smart City zu sein (sieh Grafik). Nun hat er mit dem Index die Top Ten von diesen identifiziert.

Sie sind hier in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt:

  • Berlin
  • Bonn
  • Darmstadt
  • Dortmund
  • Hamburg
  • Heidelberg
  • Karlsruhe
  • Köln
  • München
  • Stuttgart

Die genaue Platzierung wird im Vorfeld der „Smart Country Convention“, die vom 22. bis 24. Oktober 2019 in Berlin stattfindet, bekannt gegeben. „Zwischen den digitalen Vorreitern und Nachzüglern unter den Städten liegen Welten“, fasst Bitkom-Präsident Achim Berg die Ergebnisse zusammen. „Der Spitzenreiter erreicht knapp 80 von maximal 100 Punkten, die Rote Laterne vergaben wir bei rund 20 Punkten.“

Der „Smart-City-Atlas“ kann hier als pdf kostenlos heruntergeladen werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46177444 / Kommune)