Die Entscheider müssen ausführlich testen

Die eVergabe kommt – so sicher wie das Amen in der Kirche!

Seite: 2/7

Anbieter zum Thema

Die geeignete eVergabe-Plattform wählen

Doch welcher elektronischen Vergabeplattform soll nun Vertrauen g­eschenkt werden? Anlässlich des enormen Auftragspotenzials hat sich mittlerweile eine Vielzahl von Unternehmen etabliert, welche die unterschiedlichsten Software-Produkte im Portfolio anbieten. Eine Auswahl des richtigen Systems erscheint auf den ersten Blick schwie­rig, zumal einige Anbieter kein ganzheitliches Konzept, sondern lediglich die Online-Publikation von Bekanntmachungen und den Bezug der Vergabeunterlagen auf elektronischem Weg als „eVergabe“ definieren.

Der Ausweg aus dem scheinbaren Dilemma führt zunächst über eine einfache interne Bestandsaufnahme und der Frage, welchen Anforderungen das System für die ausschreibende Stelle genügen muss. Hierbei kann es hilfreich sein, die Anzahl sowie die Art der Vergaben pro Jahr zu prüfen und die bestehenden IT-Infrastrukturen, inklusive der Interoperabilität mit bestehenden Systemen, wie beispielsweise des internen Dokumentenmanagements oder der Warenwirtschaftssysteme, abzuklären. Neben allen technischen Aspekten sollten auch die Benutzerfreundlichkeit der Software sowie die Interessen der Bieter berücksichtigt werden. Letzteres kann mithilfe der Einbeziehung der ortsansässigen Kreishandwerkerschaften, der IHK, HWK sowie Wirtschaftsförderern erfolgen. Die zuständigen Projektverantwortlichen sollten sich vor der endgültigen Entscheidung Zeit für eine ausgiebige Testphase nehmen, die bei einigen Vergabeplattform-Anbietern durchgeführt werden kann.

eVergabe-Plattformen in der Übersicht

Die folgenden Abschnitte zeigen eine komprimierte Übersicht privatwirtschaftlicher eVergabe-Anbieter und ihrer Partner, die von der Veröffentlichung der Bekanntmachung bis hin zur Zuschlagserteilung ein ganzheitliches Konzept sowie ausgewählte Funktionalitäten anbieten, die für ausschreibende Stellen wichtig sind.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37436700)