Suchen

Rogall-Grothe sucht den Dialog mit Bürgern, Verwaltung und Wirtschaft „Die CeBIT bietet eine hervorragende Gelegenheit sich auszutauschen“

Redakteur: Manfred Klein

Das Bundesinnenministerium (BMI) wird im Public Sector Parc der CeBIT wieder umfassend über den aktuellen Entwicklungsstand von eGovernment und den Einsatz von IT in der Bundesverwaltung berichten. Die Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik, Cornelia Rogall-Grothe, erwartet sich davon einen spannenden Erfahrungsaustausch.

Firmen zum Thema

Die IT-Beauftragte des Bundes, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, will neue ebenenübergreifende eGovernment-Projekte auf den Weg bringen
Die IT-Beauftragte des Bundes, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, will neue ebenenübergreifende eGovernment-Projekte auf den Weg bringen
( Archiv: Vogel Business Media )

eGovernment Computing sprach mit der Staatssekretärin über Hintergründe und Zielsetzung des BMI-Engagements.

Frau Rogall-Grothe, Sie sind seit gut einem Jahr Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik. Welche Bilanz ziehen Sie für das abgelaufene Jahr?

Rogall-Grothe: Seit meiner Amtsübernahme im Februar 2010 habe ich gemeinsam mit dem IT-Rat intensiv an dem Ausbau der ressortübergreifenden IT-Koordinierung zu einer ressortübergreifenden IT-Steuerung gearbeitet. Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden. Aber auch im Bereich des E-Governments, der IT-Sicherheit oder Green-IT ist viel geschehen. Wesentliche Meilensteine wurden darüber hinaus auch bei unseren strategisch wichtigen Projekten, dem neuen Personalausweis und der gemeinsamen Behördenrufnummer D115 erreicht. Als großen Erfolg werte ich auch das 500 Millionen Euro starke IT-Investitionsprogramm. Wir konnten hiermit die Bundesverwaltung im Jahr 2010 leistungsfähiger, sicherer und zukunftsfähiger aufstellen und gleichzeitig die IKT-Wirtschaft stärken.

Welche Erwartungen verbinden Sie vor diesem Hintergrund mit der CeBIT 2011 beziehungsweise mit dem Public Sector Parc?

Rogall-Grothe: 2010 war ein aufregendes und erfolgreiches Jahr. Hieran möchte ich 2011 natürlich anknüpfen. Die CeBIT bietet eine hervorragende Gelegenheit, sich mit Vertretern aus der Wirtschaft und Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürgern über neue Ideen und Lösungen auszutauschen. Ich freue mich daher auf anregende Gespräche.

(ID:2049595)