Suchen

Neue Studie zu Social Media Der Social-Platform-Markt boomt laut IDC

| Redakteur: Katrin Hofmann

Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen konnte der Markt für soziale Plattformen IDC zufolge starke Zuwächse verzeichnen. Gemäß der soeben erschienenen Studie „Worldwide Social Platforms 2009 Vendor Shares“ hatte er 2009 ein Volumen von rund 370 Millionen US-Dollar.

Firmen zum Thema

Social Platforms verbinden Mitarbeiter standort-übergreifend.
Social Platforms verbinden Mitarbeiter standort-übergreifend.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Markt für Social Platforms wuchs 2009 um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die drei umsatzstärksten Anbieter in diesem Segment sind IBM, Communispace und Telligent. Die Top-3-Player generieren zusammen 29 Prozent des Umsatzes.

IDC-Untersuchungen bestätigen, dass der hochdynamische und sich ständig weiterentwickelnde Markt für Social Platforms ein maßgeblicher Treiber für Collaboration-Applikationen ist und auch künftig einen nicht zu unterschätzenden Einfluß auf IT-Kaufentscheidungen haben wird.

Bei der Nutzung sozialer Plattformen wie Twitter, Facebook oder LinkedIn sind die Übergänge zwischen Privatleben und Job fließend. „Social Technologies“ bilden die Brücke zwischen dem positiven Nutzungserlebnis von Applikationen, das die Nutzer aus dem privaten Bereich kennen und den Business Applikationen. Viele Anbieter haben sich diese Erkenntnis zunutze gemacht und konnten selbst im Jahr 2009 dreistellige Wachstumsraten verbuchen.

Weitere Informationen zu der Studie finden Interessenten hier.

(ID:2045967)