Der Bürgerclient – kostenlose Sicherheit für das Internet

Der nächste Schritt zu eGovernment

24.04.2010 | Autor / Redakteur: Dirk Arendt und Thomas Koch / Manfred Klein

Neue Möglichkeiten für Bürger, Verwaltungen und Unternehmen eröffnet der neue Personalausweis
Neue Möglichkeiten für Bürger, Verwaltungen und Unternehmen eröffnet der neue Personalausweis

Viele Verwaltungsverfahren und kommerzielle Dienstleistungen können bisher nicht vollständig elektronisch abgewickelt werden, weil die zweifelsfreie Identifizierung der Kommunikationspartner über das Internet nicht oder nur eingeschränkt möglich ist.

Die Diensteanbieter behelfen sich mit aufwendigen Identitätsfeststellungsverfahren über den Postweg oder sie müssen einfach darauf vertrauen, dass ihr Gegenüber auch wirklich derjenige ist, für den er sich ausgibt.

Ab dem 1. November wird der neue Personalausweis eingeführt. Das Dokument eignet sich auch im Internet als Ausweis. Die neue eID-Funktion ermöglicht eine gegenseitige Authentifizierung ohne Umwege. Das Ausweisen bleibt dabei wie in der realen Welt eine Momentaufnahme. Durch die sichere und verschlüsselte Übermittlung der Daten über einen unabhängigen, vom Staat zertifizierten Dritten – den sogenannten eID-Server – können die Kommunikationspartner jeweils auf die Identität ihres Gegenübers vertrauen.

Mit dem neuen Personalausweis wird auch eine Softwareanwendung namens „Bürgerclient“ kostenlos ausgegeben. Erst mit diesem Programm sind Ausweisinhaber in der Lage, ihre Identität gegenüber Anbietern von Online-Dienstleistungen sicher im Internet nachzuweisen. Laut der technischen Definition des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist der Bürgerclient eine Middleware gemäß „eCard API Framework TR-03112“, die die Kommunikation zwischen Kartenlesegerät, Chipkarte und der Serverkomponente eID-Server herstellt. Das Ziel des eCard-API-Frameworks ist die Bereitstellung einer einfachen und homogenen Schnittstelle, um in verschiedenen Anwendungen eine einheitliche Nutzung der unterschiedlichen Chipkarten (eCards) zu ermöglichen. Für den Nutzer zeigt sich der Bürgerclient eigentlich nur in wenigen Fenstern. Umfangreiche Protokolle und Sicherheitsmaßnahmen laufen im Hintergrund.

Nächste Seite: Plattformunabhängigkeit garantiert

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2044359 / Projekte & Initiativen)