DDR SDRAM | DDR-SDRAM | Double Data Rate SDRAM

Redakteur: Gerald Viola

Ein SDRAM ist ein mit dem Systembustakt des Rechners betriebenes synchrones dynamisches RAM (SDRAM). Erfolgt der Zugriff nicht nur auf einer Taktflanke, sondern auf der steigenden

Ein SDRAM ist ein mit dem Systembustakt des Rechners betriebenes synchrones dynamisches RAM (SDRAM). Erfolgt der Zugriff nicht nur auf einer Taktflanke, sondern auf der steigenden und fallenden Flanke des Systemtakts, so spricht man von Double Data Rate. Dadurch verdoppelt sich die Zugriffsgeschwindigkeit um den Faktor zwei.

Die Geschwindigkeit von synchronem DRAM wird in Megahertz (MHz) statt in Nanosekunden (ns) angegeben. Nimmt man den Kehrwert der RAM-Taktfrequenz, so erhält man die Zugriffszeit in Nanosekunden. Ein SDRAM, das mit 100 MHz getaktet ist, würde also nach 10 Nanosekunden die Daten bereitstellen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2021242)