Suchen

Erfolgsaussichten der Konjunkturpakete

„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen“

Seite: 3/5

Firmen zum Thema

„Mit einem oder mit zwei F?“ – „Mit drei, Herr Professor“

Die vielschichtigen Themen und die große Zahl an Projekten, die mit dem IT-Investitionsprogramm angegangen werden, bieten auf der anderen Seite auch viele zusätzliche Chancen für die Bundesverwaltung. Aus der Bewältigung der Krise ergibt sich eine einmalige Lernkurve, die maßgeblich die strategische Steuerung der Verwaltung in den kommenden Jahrzehnten formen kann:

  • Die verstärkte Nutzung von Szenariotechniken erleichtert die Planung der Maßnahmen auf dem Weg zur Verwaltung 2030, mindert die Risiken aus unkalkulierbaren Unsicherheiten und erhöht die Reaktionsgeschwindigkeiten mit entsprechenden Wirtschaftlichkeitseffekten.
  • Ein durchgängiges Innovationsmanagement kontextualisiert die diversifizierten Anstrengungen der Verwaltungsmodernisierung in den einzelnen Geschäftsbereichen unter den übergeordneten politischen Zielen und nutzt die bereits in der Gemeinsamen Geschäftsordnung der Bundesministerien als vorzugsweise empfohlenen Projektstrukturen für zeitlich befristete Maßnahmen.
  • Nach den Konjunkturpaketen ist vor der Haushaltskonsolidierung. Projekten, die einen Beitrag zur Kostensenkung in der Verwaltung leisten, ist höchste Priorität einzuräumen.

F – wie fast-von-alleine – lassen sich diese Chancen im Rahmen der derzeitigen Überlegungen zu den einzelnen Maßnahmen verfolgen und helfen, die Ziele der Konjunkturpakete zu sichern.

Sinkende Arbeitslosenzahlen verbunden mit einer wachsenden Angst vor unbesetzbaren Stellen und der angestrengten Suche nach qualifiziertem Personal prägten noch den Beginn des Jahres 2008. Vor lediglich zwölf Monaten überschlugen sich noch die positiven Aussagen zu erwarteten Steuereinahmen und den Aussichten ausgeglichener Haushalte für Bund, Länder und Kommunen in Deutschland. Heute sieht man auf einer Zeitungsseite die Prognose einer zeitnahen wirtschaftlichen Erholung einvernehmlich neben der Warnung vor einer weiteren Verschlechterung der Wirtschaftslage stehen. Was gilt? Allein die Unsicherheit bezüglich der bestehenden Vorhersagen. Unsicherheit führt aber in der Regel zu einer Verzögerung von Entscheidungen. Angestrebte und erreichbare Nutzeneffekte werden zeitlich nach hinten verschoben.

Hier ist die Verwaltung gefordert, verstärkt geeignete Instrumente einzusetzen, um eine ausreichende Verlässlichkeit in der strategischen Planung zu schaffen. Szenariotechniken mit Delphi-Befragungen und Technikfolgenabschätzungen unterstützen gezielt die Grundsatzreferate in den einzelnen Fachbereichen. Globale Trends werden aufgenommen und in ihren Auswirkungen auf die deutsche Verwaltung abgeschätzt.

Darüber stellt sich zwar keine 100-prozentige Sicherheit über zukünftige Entwicklungen ein. Die Szenarien spannen aber zu den jeweils betrachteten Themen Entwicklungskorridore auf, in denen sich die Verwaltung mit ihrer eigenen Organisation und ihren jeweiligen Fachaufgaben verorten kann. Best-Case- oder Worst-Case-Szenarien restaurieren eine erforderliche Planungssicherheit und befördern anstehende Entscheidungen. Die dokumentierten Annahmen zu den Szenarien erhöhen zudem die Nachvollziehbarkeit von abgeleiteten Entscheidungen und schaffen mit ihrer Transparenz eine zusätzliche Legitimation für das Handeln aller Beteiligten.

Nächste Seite: Das Investitionsprogramm erzwingt den Kulturwandel in der Verwaltung

(ID:2021731)