Gewinner des 13. eGovernment-Wettbewerbs

Das beste eHealth-Projekt kommt aus Österreich

| Redakteur: Manfred Klein

Einfache und sichere Anmeldung mit der Bürgerkarte am ELGA-Portal
Einfache und sichere Anmeldung mit der Bürgerkarte am ELGA-Portal (Gerhard Ribnicsek / handmadedesign.at)

eHealth gehört bekanntlich zu den Sorgenkindern des deutschen eGovernment, wie ein Blick auf die ebenso unendliche wie unrühmliche Geschichte der elektronischen Gesundheitskarte nachdrücklich belegt. Dass es auch anders geht, zeigt das ELGA-Projekt des kleinen Nachbarn Österreich.

Das österreichische ELGA-Portal wurde beim diesjährigen eGovernment Wettbewerb – womit der Wettbewerb inzwischen zum dreizehnten Mal durchgeführt wurde – in der Kategorie „Bestes eHealth-Projekt“ ausgezeichnet. Unter insgesamt 70 Einreichungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, 11 davon in der Kategorie „eHealth“, hat eine internationale Jury das ELGA-Portal zum Sieger gekürt.

Die Abkürzung ELGA steht für „Elektronische Gesundheitsakte“, deren Einführung in Österreich gesetzlich geregelt ist. Die Elektronische Gesundheitsakte ELGA ist ein Informationssystem, das ELGA-Teilnehmern sowie allen berechtigten ELGA-Gesundheitsdiensteanbietern (also zum Beispiel Ärzten, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Apotheken) im Falle einer medizinischen Behandlung oder Betreuung – und nur in diesem Zusammenhang – den orts- und zeitunabhängigen Zugang zu Gesundheitsdaten ermöglicht.

Ergänzendes zum Thema
 
Ansprechpartner

Mit ELGA erhält der behandelnde ELGA-Gesundheitsdiensteanbieter Vorbefunde, Entlassungsberichte und die aktuelle Medikation seiner Patienten als unterstützende Entscheidungsgrundlage für die weitere Diagnostik und Therapie. Ziel von ELGA ist die Unterstützung der medizinischen Behandlung und Betreuung durch einen besseren Informationsfluss, vor allem dann, wenn mehrere Gesundheitseinrichtungen zusammenarbeiten.

Über das Portal werden ELGA-Teilnehmer erstmals die Möglichkeit haben, unkompliziert über eine sichere Internetverbindung auf die eigenen Befunde und die Medikationsliste zuzugreifen. Das ELGA-Portal ist seit Jänner 2014 in Betrieb und online über www.gesundheit.gv.at erreichbar.

Derzeit verfügbar: die ELGA-Ab- und -Anmeldung

Da die Teilnahme an ELGA nach dem sogenannten Opt-Out-Prinzip erfolgt, nimmt per Gesetz prinzipiell jeder Bürger an ELGA teil, solange er einer Teilnahme nicht aktiv widerspricht. Genau zu diesem Zweck wurde die bereits in Betrieb befindliche Version des ELGA-Portals errichtet.

Mit Bürgerkarte oder Handy-Signatur können sich die Bürger im Internet unkompliziert und sicher in das ELGA-Portal einloggen und ihre Teilnehmerrechte wahrnehmen, das heißt zum Beispiel, sich gänzlich von ELGA abmelden, der Teilnahme teilweise widersprechen oder sich wieder für ELGA anmelden.

Bei einer gänzlichen Abmeldung werden keinerlei Daten in ELGA gespeichert, beim teilweisen Widerspruch werden entweder keine elektronischen Befunde oder keine Medikationslisten gespeichert. Die Medikationsliste ist eine Liste aller verordneten und abgegebenen Medikamente. Diese dient vor allem dazu, unerwünschte Wechselwirkungen und Mehrfachverordnungen zu vermeiden.

Es ist für den Bürger auch möglich, sich sowohl von der Speicherung der elektronischen Befunde als auch von der eMedikation abzumelden. Im Gegensatz zur gänzlichen ELGA-Abmeldung ist der Bürger in diesem Fall weiterhin als ELGA-Teilnehmer anzusehen, das bedeutet, dass ihm in diesem Status künftige ELGA-Funktionen nicht verwehrt werden. Natürlich ist es auch jederzeit möglich, Widersprüche aller Art im ELGA-Portal zu widerrufen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42987962 / Kommunikation)