Alle Artikel

Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren

Facebooks digitale Weltwährung Libra

Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren

Facebook will seinen Einfluss für eine weltverändernde Neuerung nutzen – eine globale Digitalwährung. Dabei versichert das Online-Netzwerk, dass es keinen Zugang zu Finanzdaten der Nutzer haben wird. lesen

US-Behörden und Kongress knöpfen sich Tech-Riesen vor

Ermittlungen gegen Facebook, Google & Co

US-Behörden und Kongress knöpfen sich Tech-Riesen vor

Jahrelang konnten sich US-Internetfirmen auf das Wohlwollen ihrer Regulierer verlassen, jetzt brechen für sie härtere Zeiten an. Sowohl US-Behörden als auch der Kongress werden aktiv. Dabei könnten Google, Facebook und Co auch in den Mühlen der Politik zerrieben werden. lesen

74 Millionen Euro für europäisches Forschungsprojekt „Power2Power“

Energiesparende Chips

74 Millionen Euro für europäisches Forschungsprojekt „Power2Power“

Mehr Leistung, weniger Energieverbrauch: Um in Sachen Leistungselektronik der Konkurrenz aus Asien etwas entgegenzusetzen, rücken acht Länder in Europa enger zusammen. Davon kann auch „Silicon Saxony“ profitieren. lesen

Barrierefreiheit für eGovernment

Informationsfreiheit

Barrierefreiheit für eGovernment

Mit einer neuen Richtlinie will die EU auch Menschen mit einem Handicap mehr Möglichkeiten im Internet erschließen. Das hat Folgen – auch für Verwaltungen und Behörden in der Bundesrepublik. lesen

EU-Kommission verstärkt Arbeit an KI-Ethikleitlinien

Pilotphase startet im Sommer

EU-Kommission verstärkt Arbeit an KI-Ethikleitlinien

Die EU-Kommission will das Vertrauen in Künstliche Intelligenz (KI) stärken und treibt die Arbeit einer im Juni 2018 eingerichteten unabhängigen Expertengruppe weiter voran. Unter anderem soll damit sichergestellt werden, dass ethische Leitlinien für die KI-Entwicklung und –Nutzung praktikabel sind. lesen

EU-Kommission gibt Support-Center für gemeinsame Datennutzung in Auftrag

Digitaler Binnenmarkt

EU-Kommission gibt Support-Center für gemeinsame Datennutzung in Auftrag

Der digitale Binnenmarkt in Europa kann nur funktionieren, wenn es gelingt eine einheitliche Infrastruktur für die Länder der Europäischen Union aufzubauen. Mit dem Aufbau eines Europäischen Support-Center zur gemeinsamen Datennutzung (SCDS) will die EU hier nun den nächsten Schritt gehen. Der Auftrag für das dreijährige Projekt ging an Capgemini Invent. lesen

EU-Parlament gibt Start für biometrische Superdatenbank

Schengen-Überwachung

EU-Parlament gibt Start für biometrische Superdatenbank

Am 16. April 2019 beschloss das EU-Parlament eine Biometrie-Superdatenbank. Mithilfe des verabschiedeten Gesetzespakets können sich nun europäische Informationssysteme zur inneren Sicherheit verknüpfen und biometrische Daten untereinander abgeglichen werden. lesen

Stichtag 18. April: EU macht ernst mit eInvoicing

Digitale Rechnung

Stichtag 18. April: EU macht ernst mit eInvoicing

Heute ist der Stichtag für die Umsetzung der Richtlinie 2014/55/EU durch alle EU-Mitgliedstaaten. Von jetzt an müssen sämtliche Verwaltungskörperschaften in Europa in der Lage sein, zumindest im Fall von öffentlichen Aufträgen, strukturierte eRechnungen von ihren Auftragnehmern zu empfangen. lesen

Bitkom: 5G sollte europaweit durchdacht werden

Katalog der Bundesnetzagentur

Bitkom: 5G sollte europaweit durchdacht werden

Werden 5G-Regulierungen nicht EU-weit, sondern in nationalen Alleingängen aufgestellt, sieht der Bitkom für Deutschland Nachteile. Die Kriterien der Bundesnetzagentur müssen konkretisiert werden. Außerdem plädiert der Digitalverband für gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Netzausrüster. lesen

Regierung beschließt nationale Digitalsteuer

Österreich

Regierung beschließt nationale Digitalsteuer

Die rechtskonservative Regierung in Österreich hat die Einführung einer nationalen Digitalsteuer beschlossen. Internet-Unternehmen mit einem weltweiten Jahresumsatz von 750 Millionen Euro sollen in Österreich künftig fünf Prozent Steuern auf online erzielten Werbegewinn zahlen, sagte Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) am Mittwoch nach einer Kabinettssitzung in Wien. Die Regierung erhofft sich dadurch Einnahmen von mehr als 200 Millionen Euro. lesen