Alle Artikel

Dickes Brett OZG-Umsetzung

eGovernment in Schleswig-Holstein

Dickes Brett OZG-Umsetzung

Schleswig-Holstein hat sich ein umfassendes Digitalisierungsprogramm verordnet. eGovernment Computing sprach mit Jan Philipp Albrecht, dem Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes über die Ziele. lesen

EU-Parlament gibt Start für biometrische Superdatenbank

Schengen-Überwachung

EU-Parlament gibt Start für biometrische Superdatenbank

Am 16. April 2019 beschloss das EU-Parlament eine Biometrie-Superdatenbank. Mithilfe des verabschiedeten Gesetzespakets können sich nun europäische Informationssysteme zur inneren Sicherheit verknüpfen und biometrische Daten untereinander abgeglichen werden. lesen

Polizei speichert Aufnahmen von Körperkameras auf eigenen Rechnern

Brandenburg

Polizei speichert Aufnahmen von Körperkameras auf eigenen Rechnern

Schon lange fordern Polizisten Körperkameras, um Attacken von Angreifern oder brenzlige Situationen dokumentieren zu können. Nun sollen auch Einsatzkräfte in Brandenburg mit den sogenannten Bodycams ausgestattet werden. lesen

Auch Freiheitsausübung braucht Regeln

Digitale Agenda des BMI

Auch Freiheitsausübung braucht Regeln

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat in einer digitalen Agenda seine prioritären Themen festgelegt. IT-Sicherheit, eGovernment und Datenpolitik sind zentrale Elemente der Agenda. lesen

Finanz-Monitor schafft Transparenz

Vertrauensbildung durch Business Intelligence

Finanz-Monitor schafft Transparenz

Wo fließt das Steuergeld hin? Wie hoch ist der aktuelle Schuldenstand? Und welcher Haushaltsposten finanziert welche Projekte? Die Bürger Ostbelgiens können sich diese Fragen seit Sommer 2018 auf dem Bürgerinformationsportal ostbelgienlive.be mit nur ­wenigen Klicks beantworten. lesen

„Hüttis Digitale Agenda“

Fit in Sachen Digitalisierung

„Hüttis Digitale Agenda“

Das Land Schleswig-Holstein unterstützt ­seine Kommunalverwaltungen auf dem Weg in die digitale Transformation. Über die ­Ergebnisse der Zusammenarbeit mit dem Amt Hüttener Berge überzeugte sich Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht bei seinem Besuch in Groß Wittensee. lesen

Stichtag 18. April: EU macht ernst mit eInvoicing

Digitale Rechnung

Stichtag 18. April: EU macht ernst mit eInvoicing

Heute ist der Stichtag für die Umsetzung der Richtlinie 2014/55/EU durch alle EU-Mitgliedstaaten. Von jetzt an müssen sämtliche Verwaltungskörperschaften in Europa in der Lage sein, zumindest im Fall von öffentlichen Aufträgen, strukturierte eRechnungen von ihren Auftragnehmern zu empfangen. lesen

Kanzleramtsminister: Staatliche Digitalprojekte zu langwierig

Großprojekte unterteilen

Kanzleramtsminister: Staatliche Digitalprojekte zu langwierig

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) findet staatliche Digitalprojekte oft „zu groß und langwierig“. Die Regierung brauche mehr Start-up-Mentalität, sagte er der „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Als Beispiele nannte er die Gesundheitskarte oder die elektronische Bürgerakte. lesen

Die Finalisten im eGovernment-Wettbwerb stehen fest

18. eGovernment-Wettbwerb

Die Finalisten im eGovernment-Wettbwerb stehen fest

Auch im 18. eGovernment-Wettbewerb von BearingPoint und Cisco haben die Finalisten einmal mehr gezeigt: Digitale Innovationen revolutionieren die Öffentliche Verwaltung, mehr denn ja. Ende Mai werden nun die Preise verliehen. Und auch Sie könnnen über den Publikumspreis abstimmen. Los geht's ab dem 16. April. lesen

IoT-Plattform startet im Hafen Rotterdam

Hydro-/Meteosystem beschleunigt Schiffsabfertigung

IoT-Plattform startet im Hafen Rotterdam

Der Hafenbetrieb Rotterdam hat den ersten Bereich seiner IoT-Plattform in Betrieb genommen. Dazu gehört ein umfangreiches Netz von Sensoren für aktuelle Wasser- und Wetterdaten. Hiermit lasse sich der Schiffsverkehr schneller als bisher planen und abfertigen. lesen