Alle Artikel

Verbesserte Heilungschancen sind größter Vorteil der Digitalisierung

Digitalkompetenz im Gesundheitsbereich

Verbesserte Heilungschancen sind größter Vorteil der Digitalisierung

Die Bürger in Deutschland versprechen sich von einem digitalen Gesundheitswesen deutlich bessere Heilungschancen sowie mehr Zeit für die Arzt-Patienten-Kommunikation. Jedoch herrscht bezüglich der Digitalisierung des Gesundheitswesens noch große Verunsicherung. lesen

Ferndiagnose per Videokonferenzsystem

Telemedizin

Ferndiagnose per Videokonferenzsystem

Die Telemedizin-Software TeleView basiert auf der TrueConf-Software „TrueConf Server“ und hat als Videoverbindung zwischen Krankenhaus und Erstunterkunft für Flüchtlinge eine notwendige Voraussetzung für vorläufige, medizinische Erstuntersuchungen sowie für die Ausstellung von ärztlichen Bescheinigungen geschaffen. lesen

Künstliche Intelligenz soll Mangelernährung mindern

Child Growth Monitor

Künstliche Intelligenz soll Mangelernährung mindern

Welthungerhilfe, Munich Re, Social Impact Partners und Microsoft Deutschland stellten auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung in Nürnberg eine mobile App vor, die dabei helfen soll, den Hunger auf der Welt effektiv zu bekämpfen. lesen

Graphdatenbanken helfen bei der biomedizinischen Forschung

Neo4j in der Forschung

Graphdatenbanken helfen bei der biomedizinischen Forschung

Relationale Datenbanken stoßen in vielen Anwendungsbereichen an ihre Leistungsgrenzen. Einer davon ist die biomedizinische Forschung. Neuere Ansätze wie Graphdatenbanken können helfen, neue Zusammenhänge in höchst heterogenen Datenbeständen zu entdecken. lesen

IT im Dienste des Menschen

Digitalisierung im Krankenhaus

IT im Dienste des Menschen

Die Universitätsmedizin Essen will das erste „Smart Hospital“ Deutschlands werden. Professor Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender, erläutert im Gespräch, wie digital sein Klinikum bereits ist und wohin die Reise geht. lesen

Dr. Data – was Künstliche Intelligenz in der Medizin kann

Expertensysteme im Gesundheitswesen

Dr. Data – was Künstliche Intelligenz in der Medizin kann

Sind Computer – etwa bei Krebsdiagnosen – schon klüger als ein Fachärzteteam? Mediziner bezweifeln das und nutzen Rechner bislang meist nur als unterstützende Assistenten. Doch wird es dabei bleiben? lesen

Der digitale Fortschritt kommt bei den Patienten nicht an

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Der digitale Fortschritt kommt bei den Patienten nicht an

In einer internationalen Vergleichsstudie, die empirica im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchführte, wurde der Digitalisierungsgrad im Gesundheitswesen von 17 Ländern untersucht. Deutschland liegt dabei auf dem vorletzten Platz. lesen

Konzentration auf echte Datenschutz-Probleme!

Aktuelles zur DSGVO im November

Konzentration auf echte Datenschutz-Probleme!

Die Aufregung um angebliche Datenschutz­probleme wegen Klingelschildern in den letzten Wochen ist ein gutes und gleichzeitig schlechtes Beispiel dafür, dass die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) weiterhin missverstanden wird. Der Aufklärungsbedarf besteht nicht nur theoretisch, denn hohe Bußgelder werden durchaus verhängt. Dabei trifft es nicht nur Facebook. lesen

Neues Ultraschallverfahren ermöglicht bessere Diagnosen

Technische Weiterentwicklung

Neues Ultraschallverfahren ermöglicht bessere Diagnosen

Forscher der ETH Zürich haben in einem durch den Schweizer Nationalfond unterstützten Projekt ein Ultraschallverfahren entwickelt, dass eine bessere Bildgebung ermöglichen soll. lesen

Operationen mit neuer Software besser planbar

Medizintechnik in der Entwicklung

Operationen mit neuer Software besser planbar

Eine Blinddarmentfernung ist heutzutage meist ein kleinerer Eingriff. Jedoch müssen solche Schlüsselloch-Operationen im Vorfeld gut geplant werden. Eine neue Software kann Ärzten zukünftig helfen, sich besser auf solche Operationen vorzubereiten. lesen