Alle Beiträge

Öffentliche Verwaltung im Zentrum der KI

Künstliche Intelligenz

Öffentliche Verwaltung im Zentrum der KI

Die Bundesregierung will bis Ende November eine „Strategie Künstliche Intelligenz“ erarbeiten und hat nun erste Eckpunkte vorgestellt. lesen

IBM und die Universität der Bundeswehr München starten IBM Q Hub

Quantencomputing in Deutschland

IBM und die Universität der Bundeswehr München starten IBM Q Hub

IBM und die Universität der Bundeswehr München haben in der vergangenen Woche einen Kooperationsvertrag zur Gründung eines „IBM Q Hub“ unterzeichnet. Es wird der erste Quantencomputing-Knoten in Deutschland und der zweite in Europa sein. Die Hubs dienen dazu, die wissenschaftliche und industrielle Forschung sowie die Zusammenarbeit im Quanten Computing voranzutreiben. lesen

Nachhaltige Lösungen für eine intelligente Stadtentwicklung

[Gesponsert]

VINCI Energies und Axians Infoma

Nachhaltige Lösungen für eine intelligente Stadtentwicklung

Den Anspruch als optimal funktionierende und gleichzeitig bürgerfreundliche­ Kommune zu erfüllen, setzt vor allem eines voraus: eine durchgängige ­Digitalisierung der Prozesse in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung. lesen

TU München weltweit auf Rang sechs

KI-Forschung

TU München weltweit auf Rang sechs

Die TU München (TUM) ist die einzige deutsche Universität unter den zehn Hochschulen mit dem größten Forschungseinfluss auf dem Feld der Künstlichen Intelligenz (KI). lesen

Baden-Württemberg investiert in eHealth

Wirtschaft und Medizin

Baden-Württemberg investiert in eHealth

Gemeinsam wollen Landesregierung, Wirtschaft und Medizin das hohe Niveau des Gesundheitsstandorts Baden-Württemberg halten. lesen

Erster Standard für Post-Quantum-Signaturen

TU Darmstadt

Erster Standard für Post-Quantum-Signaturen

Quantencomputer sind schnell und haben Rechenpower ohne Ende. Geht es um die Kalkulation von Klimamodellen oder KI-Anwendungen, ist das eine tolle Sache. Nicht ganz so toll: Die Superrechner können auch zum Knacken der heute weit verbreiteten Public-Key-Krypto-Verfahren genutzt werden. Dem gilt es vorzubauen. lesen

Digitaler Wald: Eberswalder Institut zeigt neue Technik-Trends

Frühwarnsysteme und Drohnen-Luftbilder

Digitaler Wald: Eberswalder Institut zeigt neue Technik-Trends

Sprechende Bäume und Bilder aus der Luft: In Brandenburg sind neueste Technik-Trends zur Hege und Pflege von Wäldern vorgestellt worden. Besonders die „twitternde Kiefer“ aus Britz bei Eberwalde (Landkreis Barnim) stieß auf viel Interesse. lesen

Nachbarschaftsplattform nebenan.de öffnet sich für gemeinnützige Organisationen und Kommunen

Bürgerkommunikation

Nachbarschaftsplattform nebenan.de öffnet sich für gemeinnützige Organisationen und Kommunen

Die Nachbarschaftsplattform nebenan.de hat sich für gemeinnützige Organisationen und kommunale Institutionen geöffnet. Durch die Einführung so genannter „Organisationsprofile“ können gemeinnützige und kommunale Organisationen kostenfrei über ihr Engagement im Viertel informieren. lesen

Mein digitaler Wille geschehe

Tipps für den Daten-Nachlass

Mein digitaler Wille geschehe

Soziale Netzwerke, eMail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre liebe Not, Zugriff zu bekommen – wenn sie überhaupt von den Konten wissen. lesen

22.500 eMails an NRW-Landesbehörden verschwunden

Technische Störung

22.500 eMails an NRW-Landesbehörden verschwunden

Durch eine technische Störung sind rund 22.500 an die NRW-Landesbehörden gerichtete eMails verschwunden. Die Mails hätten die Adressaten nicht erreicht, warnte der Landesbetrieb IT.NRW am Mittwoch. lesen