Alle Fachbeiträge

Smarte Bürger-Services mit künstlicher Intelligenz und Blockchain

Die digitale Verwaltung

Smarte Bürger-Services mit künstlicher Intelligenz und Blockchain

Die Digitalisierung erlaubt Bund, Ländern und Kommunen, ihren Service zu verbessern und zu beschleunigen. Die Zeit der Papierformulare wird bald endgültig vorbei sein. lesen

Transparente Behörden

Tätigkeitsbericht zur Informationsfreiheit

Transparente Behörden

Das Recht auf Informationszugang nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) ist in den vergangenen zwei Jahren verstärkt genutzt worden. lesen

Digitalisierung der Stasi-Unterlagen

Archive des Bundes

Digitalisierung der Stasi-Unterlagen

Die vollständige Digitalisierung aller Aktenbestände des Staatssicherheitsdienstes (Stasi) der ehemaligen DDR wird schätzungsweise 253 Millionen Euro kosten. Auch das Bundesarchiv wird nach und nach in ein digitales Archiv überführt. lesen

Hard- und Software im Auge behalten

Schwachstellen minimieren

Hard- und Software im Auge behalten

Sicherheitsexperten empfehlen bei Bekanntwerden neuer Malware­ als Erstes, die betroffene Software upzudaten und zu patchen. Was aber, wenn keine Updates mehr für die Anwendung zur Verfügung stehen, da die Software längst überholt und End-of-Life ist? lesen

Dänemark ist digitales Vorzeigeland

Smart City & eGovernment

Dänemark ist digitales Vorzeigeland

Digitale Bürgerämter, elektronische Arztbriefe, Steuererklärung auf Knopfdruck und Gigabitnetze: Dänemark ist bei der Digitalisierung in vielen Bereichen Vorreiter. lesen

Stadt der unendlichen Möglichkeiten

Interview

Stadt der unendlichen Möglichkeiten

Smart City ist bereits ein geläufiger und häufig eingesetzter Begriff: Er beschreibt eine intelligent vernetzte, energieeffiziente und nachhaltige Stadt – stets verbunden mit neuen, innovativen Technologien, die das Leben in Großstädten lebenswert gestalten. Dr. Piotr Dudek, Segment Manager Outdoor & Industry bei Tridonic, erläutert im Gespräch, was eine Smart City für ihn genau auszeichnet und welche ausschlaggebende Funktion Licht in Smart Cities übernehmen kann. lesen

eGovernment muss attraktiver werden

Big-Data-Studie der Initiative D21

eGovernment muss attraktiver werden

Die Initiative D21 und das Marketing-Unternehmen Neuro Flash untersuchten in einer Studie, wie Bürger unterbewusst das Thema eGovernment wahrnehmen. Das Ungewöhnliche dabei: statt einer Befragung wurden Medieninhalte analysiert, um Rückschlüsse auf unterbewusste Assoziationen zu ziehen. lesen

Digitalisierung als Wettbewerbsvorteil

Digitale Modellregionen in NRW

Digitalisierung als Wettbewerbsvorteil

In Gelsenkirchen fand die Auftaktkonferenz der Digitalen Modellregionen NRW statt. Das Projekt, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen 91 Millionen Euro kosten lässt, soll Kommunen und Kreise bei der Digitalisierung ihrer Verwaltung unterstützen. lesen

Die Verwaltung braucht den Mut zur Lücke

Der Redaktionsbeirat diskutiert

Die Verwaltung braucht den Mut zur Lücke

In seiner aktuellen Sitzung hat der Redaktionsbeirat der eGovernment Computing mit seinem neuen Mitglied, dem Bremer Staatsrat Henning Lühr, die Frage diskutiert, was eine moderne Verwaltung auszeichnet und wie sich der Wandel hin zu einer solchen Verwaltung beschleunigen lässt. Dazu berichtete ­Henning Lühr zunächst von den Erfahrungen der Hansestadt. lesen

„Die Öffentliche Verwaltung muss funktionieren“

IT-Infrastruktur und IT-Security

„Die Öffentliche Verwaltung muss funktionieren“

97 Prozent der Organisationen weltweit sind laut Check Points „Security Report 2018“ nicht auf Cyber-Angriffe der fünften Generation (Gen V) vorbereitet. IT-Sicherheitsexperte Dirk Arendt erläutert im Gespräch, wie dramatisch die Situation im Public Sector tatsächlich ist. lesen