Alle Fachbeiträge

Technische Hilfestellungen für Behörden und Schulen

Unterstützung in der Krise

Technische Hilfestellungen für Behörden und Schulen

Zahlreiche Unternehmen bieten in der Corona-Krise ihre Hilfe mit kostenloser Software, vergünstigten Lizenzen oder sonstigen Aktionen auch für Behörden und Schulen an. Wir fassen zusammen, welche Angebote verfügbar sind. Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. lesen

Cyberangriffe im Bildungsbereich

Home Schooling birgt Gefahren

Cyberangriffe im Bildungsbereich

Durch die Coronakrise verpassen die Schüler mehrere Wochen Unterricht. Jetzt wird richtig deutlich, wie viel in diesem Bereich in den vergangenen Jahren bei der Digitalisierung verschlafen wurde. Veraltete IT-Systeme sind anfällig für Cyberattacken. Welche Maßnahmen sollten jetzt umgesetzt werden? lesen

Stadt Hamm erweitert IT-Sicherheitskonzept

Schutz vor Cyber-Attacken für die kommunale Verwaltung

Stadt Hamm erweitert IT-Sicherheitskonzept

Die Stadt Hamm hat einen Notfallplan eingeführt, um durchgängige Strukturen für IT-Störfälle zu schaffen. Da die IT-Mitarbeiter großflächige Ausfälle nach einem Cyberangriff nicht selbst beheben können, setzt die Kommune auf die Zusammenarbeit mit G DATA CyberDefense. lesen

Wenn die Krise geht, bleibt das Homeoffice

Citrix-Umfrage

Wenn die Krise geht, bleibt das Homeoffice

Die Coronakrise sorgt dafür, dass viele Arbeitgeber umdenken und ihr Personal ins Homeoffice schicken, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen. Eine Citrix-Umfrage zeigt auf, wie es mit der Heimarbeit nach der Krise weitergeht. lesen

eGovernmentwissen auf einen Blick

KGSt vernetzt kommunale Digitalisierungsprojekte

eGovernmentwissen auf einen Blick

Warum das Rad ständig neu erfinden? Viele Kommunen haben exzellente digitale Lösungen entwickelt. Eine Internetplattform der KGSt mit aktuell rund 2.500 Nutzerinnen und Nutzern vernetzt nun die Akteure und schafft eine Übersicht über Projekte und Ideen. Sie eröffnet damit eine neue Dimension des interkommunalen Austausches. lesen

Ein Artikel und seine Folgen!

Code of Conduct

Ein Artikel und seine Folgen!

Im August 2019 erschien in der eGovernment Computing ein Artikel­ von Staatssekretär Henning Lühr unter der Überschrift „Plädoyer für einen Code of Conduct!“ Der Beitrag setzte sich nicht nur ­kritisch mit der Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und Unternehmensberatungen auseinander – er zeigt nun auch Wirkung. lesen

Homeoffice: Microsoft Teams in der Praxis

Zusammenarbeit über Office 365 optimieren

Homeoffice: Microsoft Teams in der Praxis

Mit Teams stellt Microsoft in Office 365 eine Plattform zur Verfügung, mit der Anwender auch im Home Office effektiv zusammenarbeiten können. Die Umgebung kann flexibel für mehrere Abteilungen und Teams angepasst werden. lesen

Geführte Navigation für Linienbusse

Keine Umwege mehr bei der Umdisponierung

Geführte Navigation für Linienbusse

Verkehrsbetriebe setzen immer öfter wechselnde und ortsunkundige Fahrer ein. Das macht auch für Linienbusse mit fest vorgegebenen Routen eine Navigation erforderlich. Gerade in Großstädten kommt es zudem immer wieder zu Änderungen der Strecken wegen Sperrungen, Baustellen oder Unfällen. lesen

IKT-Vorhabensmanagement sorgt in Bayern für Synergien und Effizienz

Freistaat optimiert Verwaltungsprozesse

IKT-Vorhabensmanagement sorgt in Bayern für Synergien und Effizienz

Im gesamten bayerischen Behördennetz sind nun alle Prozesse zur Beantragung und Genehmigung von IKT-Vorhaben ressortübergreifend digitalisiert. Mit workflowbasierten Formularassistenten wird eine Vereinfachung komplexer Prozesse erreicht. lesen

OZG muss deutlich an Tempo zulegen

IT-Trends 2020 von Capgemini

OZG muss deutlich an Tempo zulegen

Im Oktober letzten Jahres befragte Capgemini 120 Führungskräfte aus IT- und Fachabteilungen von Wirtschaft und Verwaltungen nach den IT-Trends 2020. Die Auswertung der Ergebnisse liegt jetzt vor. lesen