Kontaktlos bezahlen im Nahverkehr



  • Projekt in Erfurter Stadtbahnen und Bussen
    Kontaktlos bezahlen im Nahverkehr

    Die Erfurter Verkehrsbetriebe AG (EVAG) hat in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Mittelthüringen das erste „Girogo“-Projekt im deutschen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) realisiert.

    zum Artikel



  • Girogo ist ein Flop. versteh nicht was die Sparkassen damit erreichen wollen. Alles läuft auf girocard kontaktlos und mastercard paypass und visa paywave hinaus.



  • Ist das der richtige Weg? In Estland ist der ÖPNV für die Bürger kostenlos und technischer Schnickschnack für Kleinstbeträge überflüssig. Als ich 1999 in einem Vortrag (von mir) an der Humboldt Universität sagte, dass sich Micropayment nicht durchsetzen würde, waren alle ganz böse auf mich, weil sie dazu Forschung betrieben. Die Forschung da ist beendet, das Micropayment hat sich nicht durchgesetzt. Schon gar nicht in absurden Marktbereichen, die im Ausland für den Nutzer kostenlos sind.
    woksoll



  • Am schönsten finde ich, dass Nachteile den naiven Lesern als Vorteile verkauft werden. ein mögliches Ausspähen der PIN im voll besetzten Verkehrsmittel wird von vornherein ausgeschlossen. Soso, von vornherein. Wofür spähe ich die PIN aus? Damit ich die Karte entwende und damit einkaufen/Geld abheben kann. Und jetzt brauch ich keine PIN mehr (…auch nicht ausspähen...) - alles sicher.



  • Ich finde girogo cool


Log in to reply