Polizei Baden-Württemberg

Cleveres Wissensmanagement schafft Arbeitsplatz der Zukunft

14.02.2009 | Redakteur: Gerald Viola

Sicherheit für mehr als zehn Millionen Menschen: Polizei in Baden-Württemberg
Sicherheit für mehr als zehn Millionen Menschen: Polizei in Baden-Württemberg

Aufwendige Schulungen sind nicht notwendig

Das Wissensmanagementsystem wird zukünftig mit einem definierten Dokumentenworkflow ausgebaut. Das Dokumentenmanagementsystem, eine innovative Entwicklung auf Basis von Microsoft Office SharePoint Server 2007 (MOSS 2007), wird als „Anwendung im System“ in das Wissensmanagementsystem integriert. „Dank der weitgehend selbsterklärenden Bedienung müssen wir dabei nicht einmal aufwendige Schulungen einplanen“, so Seidel. Mittlerweile sind die Tests abgeschlossen, die erweiterte Version der Wissensplattform kann im Jahr 2009 landesweit eingeführt werden. Bis dahin will man alle Portale der Polizei BW mit MOSS 2007 als Redaktionssystem ausstatten.

Mit dem Dokumentenmanagementsystem kann jedem Beschäftigten geradezu maßgeschneidert die Funktionalität angeboten werden, die er benötigt; beispielsweise eine leistungsfähige virtuelle Umlaufmappe für Stabsmitarbeiter. Bereits implementiert ist eine polizeiweite Suchfunktion, über die die Mitarbeiter mit Office SharePoint Server 2007 schnell alle gewünschten Informationen finden können. Und langfristig sollen weitere neue Funktionen in „Polizei-Online“ Einzug halten: „Unser Ziel besteht darin, ein zentrales Informationsportal aufzubauen, das jeden Polizeimitarbeiter optimal mit Informationen versorgt und ihm diese über sein persönliches Portal bereitstellt. Bereits heute läuft dieses Projekt unter der Bezeichnung Wissensarbeitsplatz 21“, sagt Seidel. „Wir werden auch weiter versuchen, Anwendungen und neue Funktionen in diesen Rahmen zu integrieren und damit einen Single Point of Access zu schaffen.“ Bereits in Umsetzung sind unter anderem eGovernment- und Enterprise-2.0-Anwendungen sowie Onlinebefragungen und die Wiki- und Blognutzung.

Dabei findet der weitere Ausbau von „Polizei-Online“ auf internationaler Ebene statt: Im durch die Europäische Union geförderten Projekt MePA-Online wird auf der Basis von „Polizei-Online“ ein Informations-, Kommunikations- und Bildungssystem für die Mitteleuropäische Polizeiakademie (MePA) entwickelt, das als Grundlage für die Optimierung der grenzüberschreitenden Polizeizusammenarbeit dienen soll.

 

Überblick

 

Die Technik

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2018685 / Fachanwendungen)