Suchen

Druck auf VMware wird größer Citrix baut Cloud Computing Strategie aus

| Autor / Redakteur: Joachim Benner / Katrin Hofmann

Cloud Computing entwickelt sich mehr und mehr zum Trend. Auch wenn sich deutsche Anwender diesem Thema gegenüber noch eher bedeckt zeigen, ist damit zu rechnen, dass sich Cloud Computing als ergänzendes Bezugsmodell innerhalb des „IT-Sourcing-Mixes“ in Zukunft verstärkt etablieren wird. Wenn Anbieter den Anschluss in diesem Markt nicht verlieren wollen, ist eine rechtzeitige Positionierung in diesem Umfeld entscheidend.

Firmen zum Thema

Joachim Benner, Research Analyst bei IDC in Frankfurt
Joachim Benner, Research Analyst bei IDC in Frankfurt
( Archiv: Vogel Business Media )

Nachdem VMware kürzlich mit einem neuen Release seiner Virtualisierungsplattform vSphere aufwartete und ein neues Release von Microsofts Hyper-V bevorsteht, drohte Citrix in diesem Segment unter die Räder zu geraten. Gerade noch rechtzeitig zog Citrix Anfang Mai nach und hat die Erweiterung seiner Cloud Computing Produktpalette angekündigt. Dabei wurde die Cloudplattform C3, die im Kern aus der Virtualisierungsplattform XenServer besteht, um die Anwendungen XenApp und XenDesktop erweitert. Das Angebot ist insbesondere interessant für Services Provider und ermöglicht diesen das Bereitstellen von Cloud Angeboten für Endanwender.

Citrix positioniert sich mit seiner Plattform zwischen dem Premiumangebot von VMware und dem günstigeren, aber mit weniger Funktionalitäten ausgestatteten, Hyper-V. Citrix hat seinen Konkurrenten VMware damit an der richtigen Front attackiert. Ob dies jedoch ausreicht, um sich gegen die Wettbewerber durchzusetzen, bleibt abzuwarten. Citrix sollte sich nach Meinung von IDC noch mehr auf seine Stärken in der Applikations- und Desktopbereitstellung fokussieren.

Darüber hinaus bietet Citrix Teile von C3 auf Basis von Amazon Web Services an. Dass Citrix mit und nicht gegen Amazon arbeitet, ist ein geschickter Schachzug und ermöglicht interessante Optionen in der Cloud-Welt, wie etwa die Integration interner und externer „Wolken“. Die Zusammenarbeit mit Amazon verdeutlicht aber zugleich auch die starke Position, die Amazon inzwischen im Cloud Markt aufweist. Zwar hat das Unternehmen in Deutschland noch nicht die Marktstellung wie in den USA, aber auch hierzulande stehen die Vorzeichen für den „Online-Buchhändler“ nicht schlecht, einer der Top-Player im Markt zu werden.

Alles in allem erhöhen die neuen Angebote von Citrix und Microsoft in der Wolke den Wettbewerbsdruck auf VMware. Wie sich hier die Marktanteile in Zukunft entwickeln und wie VMware reagieren wird, wird spannend zu beobachten sein. Den Anwender kann es jedenfalls nur freuen.

(ID:2022158)