Verwaltungsreform und IT

Chancen für ein modernes, zeitgemäßes Personalmanagement

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Element der strategischen Planung

Die hier nur angerissenen Probleme bestätigen, dass das Personalmanagement nicht nur theoretisch, sondern auch tatsächlich als tragendes Element in die strategischen Planungen und Entscheidungen der Leitung einbezogen werden muss. Aber auch die Umsetzung der strategischen Entscheidungen bedarf einer verbesserter Professionalität. Genau hier sind jedoch besondere Mängel und Lücken feststellbar. Für das operative Personalmanagement werden nämlich meist nicht ausgebildeten Spezialisten ausgewählt, die sowohl von ihrer persönlichen wie auch von ihrer fachlichen Prägung für diese Aufgabe geeignet sind, sondern irgendwelche, gerade verfügbare Mitarbeiter oft ganz anderer, ferner Fachrichtungen. Diese eignen sich dann nach eigenem Gutdünken „ihr Spezialwissen“ an. Für den echten Personalmanager ist es oft erschreckend, wenn er sieht, wie ungeschickt, fehlerhaft und unwirtschaftlich mit der wertvollen Ressource Personal umgegangen wird. Wobei die Entscheider in der tiefen Überzeugung handeln, dass kein anderes, besseres Personalmanagement als ihres denkbar ist.

Tatsächlich können die dargestellten Probleme nur von einem soliden, professionellen Personalmanagement auf der operativen Ebene bewältigt werden. Gerade auf den beschriebenen neuen Wegen ist es wichtig, dass operative Erfahrung und Routine entstehen. Das wird bei einem dislozierten, individuellen Personalmanagement aber kaum möglich sein. Viele Einzelfälle werden sich für den Einzelkämpfer zum schwierigen Problemfall entwickeln, die dann mühsam und aufwendig gelöst werden müssen. In der Folge entstehen Fehler handwerklicher Art ebenso wie Fehler in der Sachbearbeitung.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2018897)