Wieder daheim

Bund kauft Bundesdruckerei zurück

10.09.2008 | Redakteur: Gerald Viola

Acht Jahre nach der Privatisierung kauft der Bund die Bundesdruckerei wieder zurück. Das Unternehmen war 2000 für rund eine Milliarde Euro an einen Finanzinvestor verkauft worden.

Acht Jahre nach der Privatisierung kauft der Bund die Bundesdruckerei wieder zurück. Das Unternehmen war 2000 für rund eine Milliarde Euro an einen Finanzinvestor verkauft worden. Wie viel Geld diesmal auf den Tisch gelegt werden muss, gaben die Beteiligten nicht bekannt.

„Der Erwerb schafft auch eine sicherheitspolitische Voraussetzung zur Vergabe der Herstellung des elektronischen Personalausweises an die Bundesdruckerei“, verlautete aus Berlin. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, 50 Millionen Euro in eine neue Produktionsanlage zu investieren, um rund 1.300 Arbeitsplätze zu sichern..

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2016912 / Commerce & Procurement)