News

Bürokratieabbau: Startschuss für Bürgerbefragung

03.09.2008 | Redakteur: Gerald Viola

Welchen Aufwand haben Bürger bei Behördengängen? Wie lang dauert das Ausfüllen eines Antrags? Was empfinden sie als besonders belastend an der Bürokratie? Hierzu wird das Statistische

Welchen Aufwand haben Bürger bei Behördengängen? Wie lang dauert das Ausfüllen eines Antrags? Was empfinden sie als besonders belastend an der Bürokratie? Hierzu wird das Statistische Bundesamt in den nächsten Monaten Bürgerinnen und Bürger befragen.Mit der Befragung beginnt eine weitere Phase des Programms Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung: Die Bundesregierung will damit die bürokratischen Belastungen der Bürger ermitteln, um zielgerichtet vereinfachen zu können.Der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Roderich Egeler, erklärte dazu: „Politik braucht verlässliche Zahlen. Das Statistische Bundesamt leistet hier gerne Unterstützung. Die Interviews mit den Bürgern bieten wir telefonisch, online, schriftlich oder auch persönlich an.“Die Bundesregierung hat sich mit dem Regierungsprogramm verpflichtet, Bürokratiekosten für Unternehmen, Bürger und Verwaltung messbar zu senken. Ziel ist es, die Bürokratiebelastung bis Ende 2011 um 25 Prozent zu reduzieren. Die Messung des Bereichs Wirtschaft steht kurz vor dem Abschluss, zahlreiche Vereinfachungen wurden laut Bundesregierung bereits initiiert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2016420 / Projekte & Initiativen)