Innovativer Bürgerservice

Brücke zwischen Jugend und Staat

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Verwaltungszugang für die jüngere Generation

Die Bündelung der Zugänge ist eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Verwaltung. Dabei muss die Öffnung des Verwaltungszugangs für die junge Generation als wesentliches, langfristiges Ziel in die Konzeption aufgenommen werden, denn diese Generation ist aktuell im Begriff, in die Arbeitswelt und damit auch vermehrt in die Kommunikation und Interaktion mit der Verwaltung einzutreten. Viele der aktuellen Strategien für den Aufbau eines Bürgerzugangs führen Briefpost, Fax, Telefon und eMail zusammen. Den Anforderungen der Nutzer moderner Medien kann damit allerdings bereits heute nicht mehr entsprochen werden, wenn Dienste wie MMS, Foto und Video, Chat und PodCast, die heute wie oben gezeigt rasante Zuwachsraten aufweisen, unberücksichtigt bleiben.

Neben Bürgerfreundlichkeit und Effizienzsteigerung bildet die Öffnung neuer, innovativer Zugänge für die Verwaltung also die dritte Säule für einen Erfolg neuer Bürgerdienste. Beim Aufbau moderner Verwaltungszugänge muss deshalb die Integration Web-2.0-basierender Dienste vorangetrieben werden. Weltweit wird an dieser Integration mit hoher Priorität gearbeitet. So wird „New York 311“, ein internationales Paradebeispiel für die konsequente Umsetzung eines innovativen Bürgerservices, in seiner nächsten Ausbaustufe Foto- und Videodokumente aufnehmen können und eine „Chatfunktion“ für Online-Dialoge in sein Zugangskonzept integrieren.

Über diese Zugänge öffnet sich die Verwaltung für die kommende Generation. Indem sie über ihre alltäglich genutzten Medien an die Verwaltung herangeführt wird, gewinnen Politik und Verwaltung ihre Aufmerksamkeit und können der drohenden Gefahr einer Entfremdung entgegenwirken. Die unübersehbaren negativen Konsequenzen einer solchen Entfremdung reichen von Staatsmüdigkeit bis hin zur vollständigen Abwendung von staatlichen Strukturen und würden zu einem fortschreitenden Legitimitätsverlust des Staates führen. Staatsverdrossenheit und Demokratiemüdigkeit sind die bereits heute gängigen Schlagworte, mit denen der Beginn dieses Prozesses beschrieben wird.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2008611)