CMS-System als Informationsdrehscheibe

Brandenburgs Polizei modernisiert ihren Web-Auftritt

| Autor: Manfred Klein

Ähnlich verhält es sich mit OWi, dem Fachverfahren für Bußgeldverfahren für Verkehrsdelikte. Hier kann der Bürger online Stellung zu der Anschuldigung nehmen und bekommt die Blitzerfotos in hoher Auflösung bereitgestellt. Die Möglichkeit, das Bußgeld online zu bezahlen, soll bis Mitte 2016 realisiert werden.

Bei weiteren Diensten, wie dem Antrag zur Überprüfung auf Kampfmittelbelastung oder der Buchung des Polizeiorchesters werden die Daten ebenfalls in das jeweilige Fachverfahren übertragen.

Durch die Verschlüsselungsfunktion in SixCMS 9.0 ist die verschlüsselte Speicherung der Daten ebenso garantiert wie der sichere Datentransfer. Für die kodierte Ablage der Daten sorgt SixCMS. Die Übermittlung erfolgt über eine Schnittstelle an die jeweilige Fachanwendung, wo das Anliegen von einem Mitarbeiter der Polizei bearbeitet wird. Die Antwort geht via Schnittstelle zurück zu SixCMS und wird dort wieder verschlüsselt abgelegt. Der Bürger wird per eMail benachrichtigt, wenn eine neue Nachricht für ihn vorliegt oder sich der Bearbeitungsstand des Vorgangs verändert hat.

Als Datendrehscheibe sammelt SixCMS zahlreiche Daten aus verschiedenen externen Datenquellen, so zum Beispiel Waldbrandwarnungen vom Deutschen Wetterdienst, Verkehrswarnungen von der Landesmeldestelle Berlin/Brandenburg und Pegelstände vom Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg sowie der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Diese Daten werden als CSV oder XML Datei in SixCMS importiert und dort für eine ansprechende Darstellung auf der Website aufbereitet.

So werden zum Beispiel Orte mit Waldbrandwarnungen und Gefahrenstufe auf einer geographischen Karte angezeigt. Mithilfe von SixCMS sind die Daten durchsuchbar, als Liste darstellbar und immer in Echtzeit verfügbar. SixCMS als Datendrehscheibe birgt enorme Vorteile für die Polizei Brandenburg: ändert einer der externen Datenlieferanten die Datenstruktur der gelieferten Informationen, entsteht nur ein minimaler Anpassungsaufwand in SixCMS. Dies bedeutet schnelle Anpassungen und eine deutliche Reduktion möglicher Fehler bei Änderungen.

„Das neue Portal ist von den Bürgern und der Polizei des Landes sehr gut angenommen worden und hat vielfach positives Feedback erhalten, insbesondere für die zahlreichen Online-Funktionen“, freut sich Norbert Remus, Leiter IT4/Landeswebredaktion beim Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg und verantwortlich für die Neugestaltung des Bürgerportals. “

Die Komplexität des neuen Portals sieht man erst auf den zweiten Blick. Die Anbindung der zahlreichen Online-Funktionalitäten an die großen Fachverfahren der Polizei ist in Deutschland immer noch eine Ausnahme, da sie sehr hohe Ansprüche an die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Dateneingabe sowie Kommunikation stellt. Die Firma Six hat hier sehr gute Arbeit geleistet.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43805614 / Standards & Technologie)