News Brandenburg startet Einführung des Neuen Finanzmanagement

Redakteur: Gerald Viola

Das Land Brandenburg und IBM haben einen Vertrag über die Einführung eines „Neuen Finanzmanagements“ (NFM) unterzeichnet. Ziel des Vertrages ist der landesweite Aufbau einer leistungsorientierten

Anbieter zum Thema

Das Land Brandenburg und IBM haben einen Vertrag über die Einführung eines „Neuen Finanzmanagements“ (NFM) unterzeichnet. Ziel des Vertrages ist der landesweite Aufbau einer leistungsorientierten und transparenten Ressourcenverwaltung. Im Rahmen des Projekts sollen durch die Modernisierung des bisherigen Haushalts-Kassenrechnungsystems auch die Grundlagen für die spätere Entwicklung zu einem Produkthaushalt gelegt werden. Die flächendeckende Einführung wird bis Mitte 2009 abgeschlossen sein.Bereits mit Beginn der Pilotprojekte NFM aus dem Jahre 2002 hat das Bundesland eine mehrstufige Reform eingeleitet. Die Zielsetzung der nunmehr anvisierten landesweiten Einführung des NFM ist es, eine leistungsorientierte und transparente Ressourcenverwaltung sicherzustellen.Die IBM wird mit ihrem Projektpartner, der CSC Deutschland Solutions GmbH, das Land in den Kernaufgabenbereichen Konzeptions- und Systemvervollständigung, landesweiter Rollout sowie Projektmanagement unterstützen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016675)