Suchen

News Brandenburg entscheidet sich für PRODEA

| Redakteur: Gerald Viola

Das Bundesland startet das landesweite Projekt EL.DOK. Die SER eGovernment Deutschland GmbH und das Land Brandenburg, jeweils vertreten durch den Innenstaatssekretär Hans-Jürgen Hohnen

Firma zum Thema

Das Bundesland startet das landesweite Projekt EL.DOK. Die SER eGovernment Deutschland GmbH und das Land Brandenburg, jeweils vertreten durch den Innenstaatssekretär Hans-Jürgen Hohnen und SER-Geschäftsführer Sven Behrendt, unterzeichneten einen entsprechenden Vertrag. Damit nimmt das eGovernment-Projekt zur Modernisierung der internen Verwaltungsabläufe in Brandenburg unter der Federführung des Ministeriums des Innern seine Arbeit auf. Zum Einsatz kommt die eGovernment-Standardlösung PRODEA von SER.Das Projekt EL.DOK BB (elektronisches Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystem des Landes Brandenburg) sieht vor, dass zuerst in den Ministerien und der Staatskanzlei die Aktenhaltung und Vorgangsbearbeitung vollständig elektronisch abgewickelt werden sollen. Später soll die gesamte Landesverwaltung mit dem System arbeiten. Die bisherigen Papierakten werden damit endgültig abgelöst.Mit der Entscheidung für ein landesweit einheitliches System folgt Brandenburg Ländern wie Bayern, Hessen oder Sachsen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016840)