Moderner Staat: Innenminister nochmal Schirmherr

BMI und KGSt setzen ab Juni auf Zukunftskongress Staat & Verwaltung

| Redakteur: Gerald Viola

Neue Leitmesse für den Public Sector: Zukunftskongress Staat & Verwaltung im Berliner Congress Center
Neue Leitmesse für den Public Sector: Zukunftskongress Staat & Verwaltung im Berliner Congress Center (Foto: bcc)

„Hier haben wir zum ersten Mal die Chance, Kongress und Fachmesse sogar stärker als zuvor miteinander zu verbinden“, versprach der „Moderne Staat“ für den Umzug der Kongressmesse im Dezember 2013 ins Berliner Estrel Convention Center. Zu spät, wie es scheint, denn BMI und KGSt setzen auf den Zukunftskongress.

Ministerialdirigent Dr. Georg Thiel, im Bundesministerium des Innern Ständiger Vertreter der Leiterin der Abteilung O „Verwaltungsmodernisierung; Verwaltungsorganisation“ zu eGovernment Computing: „Für die Verwaltungsmodernisierung ist eine Messe, wie die Messe Moderner Staat, nicht mehr das richtige Format. Wir setzen mehr auf Kongresse, wo in Foren, Workshops und anderen Formaten ein intensiver Erfahrungsaustausch, aber auch die Vorstellung von Zukunftsthemen stattfinden kann. Kongresse geben dieser Informations- und Darstellungsform eine wesentlich bessere Plattform. Deshalb ist der Zukunftskongress Staat & Verwaltung am 25.und 26. Juni 2013 unsere zentrale Veranstaltung.“

Startet Mitte 2013: Zukunftskongress Staat & Verwaltung
Startet Mitte 2013: Zukunftskongress Staat & Verwaltung (© Wegweiser)

Und die veranstaltet die Berliner Wegweiser Media & Conferences GmbH in Partnerschaft mit dem Bundesministerium des Innern, der KGSt, Vitako, Accenture und vielen anderen wichtigen Akteuren einmal jährlich.

Erster Termin ist am 25. und 26. Juni im Berliner Congress Center (bcc) unter dem vorläufigen Motto „Knappe Mittel und große Aufgaben – Ein Arbeitskompass für Politik und Administration“. Und die Partnerschaft ist zunächst für fünf Jahre gesichert.

Was unterscheidet den Zukunftskongress Staat & Verwaltung vom Modernen Staat?

Wegweiser stellt drei Schwerpunkte im Vorfeld heraus. „Die (neue) Leitveranstaltung zur Verwaltungsmodernisierung ...

  • ... stellt den Dialog über bestehende Probleme und deren Lösung in den Vordergrund und nimmt dabei die strategischen Zukunftsfragen von Bund, Ländern und Kommunen (und Europa) sowie deren Verwaltungen in den Fokus, kommt dem Bedürfnis nach mehr Beteiligung der Bürger (hier über deren Mandatsträger) näher und ist internationaler ausgerichtet.
  • ... zielt auf die oberen Führungsebenen von Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden und soll zu einem festen Termin (jeweils im Juni) im Verwaltungskalender werden.
  • ... trennt nicht zwischen Messe und Kongress. Sie bietet der Wirtschaft eine ideale Plattform, sich durch Ausstellung, Workshops und Beteiligung an den Foren in aktuellen Diskussionen strategisch und zugleich praxisorientiert zu positionieren, sich als Problemlöser und Partner mit eigenen Ideen, Produkten und Dienstleistungen in das Blickfeld von Entscheidungsträgern zu bringen.
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36413090 / Kommunikation)