Öffentliche Ausschreibungen

BMI betraut adesso weiter mit der eVergabeplattform

| Redakteur: Ira Zahorsky

Die Pflege der eVergabeplattform des Beschaffungsamtes des BMI obliegt weiter der adesso AG.
Die Pflege der eVergabeplattform des Beschaffungsamtes des BMI obliegt weiter der adesso AG. (Bild: © Coloures-Pic - stock.adobe.com)

Das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums (BMI) hat nach Auswertung einer europaweiten Ausschreibung adesso für weitere sechs Jahre mit der Pflege, Wartung und Weiterentwicklung seiner elektronischen Vergabeplattform beauftragt. Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt bis zu 25 Millionen Euro.

Das Beschaffungsamt ist die zentrale zivile Einkaufsbehörde im Bund. Auf seinem elektronischen Marktplatz „e-Vergabe“ bringt das Amt öffentliche Auftraggeber und Anbieter zusammen. Hierüber wird der Einkauf von Waren und Dienstleistungen vieler Bundesbehörden, Einrichtungen und vom Bund finanzierter Stiftungen abgewickelt. Durch diese Bündelung und zentrale Bearbeitung der Einkäufe spart der Staatshaushalt Kosten ein und die einzelnen Behörden werden organisatorisch entlastet.

Die Website der e-Vergabe-Plattform des Beschaffungsamts des Bundesinnenministeriums.
Die Website der e-Vergabe-Plattform des Beschaffungsamts des Bundesinnenministeriums. (Bild: BMI)

Der nun geschlossene neue Rahmenvertrag für die eVergabeplattform umfasst für adesso ein Auftragsvolumen von bis zu 25 Millionen Euro über eine Laufzeit von maximal sechs Jahren. Er beinhaltet die zukünftige Pflege, Wartung und Weiterentwicklung des Systems. Die Plattform war adesso vor sechs Jahren nach der im Jahr 2012 zum ersten Mal gewonnenen Ausschreibung zur Modernisierung anvertraut worden.

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Änderungen wie Schnittstellen zu EU-Systemen und anderen Vergabeplattformen vorgenommen sowie softwaretechnische Verbesserungen konzipiert und umgesetzt. Mit dem Go-Live des webbasierten Angebotsassistenten AnA-Web im April 2017 realisierte adesso einen wichtigen Meilenstein im Projekt, bevor es für eine neue Laufzeit europaweit ausgeschrieben wurde.

Einheitliche Schnittstelle für die elektronische Vergabe

eVergabe-Plattform des Bundes

Einheitliche Schnittstelle für die elektronische Vergabe

23.09.13 - Mit dem Projekt XVergabe entwickelt das Beschaffungsamt des Innenministeriums eine standardisierte elektronische Kommunikationsschnittstelle für Unternehmen. Der IT-Dienstleister Adesso AG arbeitet an der Entwicklung und Implementierung der Schnittstellen mit. lesen

IT-Fachverfahren ohne Engpässe weiterentwickeln

Best Practice: eVergabe des Bundes

IT-Fachverfahren ohne Engpässe weiterentwickeln

29.11.17 - Verantwortliche für IT-Fachverfahren stehen vor einer großen Herausforderung: Sie müssen die Lauffähigkeit durch kontinuierliche Pflege und Weiterentwicklung aufrechterhalten sowie Gesetzesänderungen und Ad-hoc-Anforderungen fristgerecht umsetzen. Gleichzeitig stehen die Spezialisten für die Aufbereitung der Fachlichkeit nur sehr eingeschränkt zur Verfügung. Nicht zuletzt erwarten die Benutzer eine maßgeschneiderte Anwendung. In diesem Spannungsfeld kommt dem Anforderungsmanagement eine entscheidende Bedeutung zu. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45419759 / Standards & Technologie)