IT-Beschaffung in der Öffentlichen Verwaltung

Bitkom legt Leitfäden neu auf

| Redakteur: Julia Mutzbauer

Die Produktausschreibung für die IT-Beschaffung der Öffentlichen Verwaltung muss neutral sein
Die Produktausschreibung für die IT-Beschaffung der Öffentlichen Verwaltung muss neutral sein (© Andrey Popov - stock.adobe.com)

Beim IT-Einkauf der Öffentlichen Verwaltung gibt es zahlreiche rechtliche Vorgaben. Für einen besseren Überblick hat der Digitalverband Bitkom in Zusammenarbeit mit mehreren öffentlichen Auftraggebern neue Leitfäden für die produktneutrale Ausschreibung von Monitoren und Deskop-PCs vorgelegt.

Die Leitfäden „Desktop PCs produktneutral ausschreiben“ und „Monitore produktneutral ausschreiben“ sollen öffentliche Auftraggeber in Bund, Länder und Kommunen bei ihren Ausschreibungen zur Beschaffung von Monitoren und Desktop-PCs unterstützen und wurden nun den aktuellen Gegebenheiten angepasst.

Um allen Anbietern von IT-Produkten einen fairen Wettbewerb gewährleisten zu können, dürfen in öffentlichen Ausschreibungen grundsätzlich keine Hersteller- oder Produktnamen genannt werden. Gleichzeitig müsse, so Bitkom, der ausgeschriebene Bedarf der Öffentlichen Hand neutral und sachlich beschrieben werden. Antonia Schmidt, Referentin Public Sector beim Bitkom, erläutert: „Die Öffentliche Hand ist gehalten, Aufträge nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu vergeben. Dabei darf sie keinen Anbieter bevorzugen oder ausschließen.“

„Mit einem Rückgriff auf die dargestellten Kriterien und Anforderungen können Behörden sicherstellen, dass Ausschreibung und Vergabe sowohl effizient als auch gesetzeskonform erfolgen“, fügt Schmidt hinzu. „Die in den Leitfäden empfohlenen Festlegungen bilden den aktuellen technischen Standard ab, den grundsätzlich jeder Marktanbieter auch erfüllen kann“, so Schmidt weiter. Damit sei die Auswahl an Herstellern für die Öffentliche Hand nicht beschränkt, und so könne ein fairer Wettbewerb um das wirtschaftlichste Angebot entstehen.

Inhalte der Leifäden

„Monitore produktneutral ausschreiben“:

  • Monitore als Beschaffungsgegenstand: Kaufmännische Modelle der Beschaffung, Services
  • Technische Kriterien und Anforderungen: Display, Ergonomie, Ausstattung
  • Arbeitsplatzkonzepte: Nutzung von mehreren Monitoren, USB-C als Anschlusstechnik der Zukunft
  • Zuschlagskriterien, Berücksichtigung der Lebenszykluskosten
  • Vertragliche Bestimmungen

„Desktop PCs produktneutral ausschreiben“:

  • Desktop PCs als Beschaffungsgegenstand: Benchmarks zur Evaluierung des Beschaffungsgegenstands, Empfehlungen zur Einrichtung der Systeme, Hinweise zur Benchmark-Durchführung, Kaufmänische Modelle der Beschaffung, Services
  • Nutzerprofile als Abbild des Arbeitsplatzes: Leistungsklassen, Leistungswerte
  • Technische Kriterien und Anforderungen: Gehäusefaktoren, interne Erweiterungsmöglichkeiten auf dem Motherboard, Prozessor, Speicher und optische Laufwerke, Grafikeinheit, Netzwerkverbindungen, Schnittstellen/Ausstattung, Betriebssystem
  • Sicherheit
  • Zuschlagskriterien
  • Vertragliche Bestimmungen

EU will Übersetzungen der Leitfäden

Laut Bitkom sollen weitere Leitfäden, wie zu Thin Clients und Servern, im kommenden Jahr in aktualisierter Fassung erscheinen. Die Empfehlungen seien auch außerhalb von Deutschland gefragt, so der Verband. Da es in anderen EU-Mitgliedstaaten keine vergleichbaren Angebote gäbe, würden viele Beschaffer aus dem Ausland darauf zurückgreifen. Die EU-Kommission habe bereits Interesse gezeigt. Die Leitfäden sollen nun in weitere europäische Amtssprachen übersetzt werden. „Um dem Interesse aus dem Ausland gerecht zu werden, sollen die neuen Leitfäden in Kürze auch auf Englisch erscheinen“, so der Bitkom.

Die vollständigen Bitkom-Leitfäden finden Sie hier:

Monitore produktneutral ausschreiben

Desktop PCs produktneutral ausschreiben

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46176423 / EU)