Suchen

Kommentar von IDC

Big Data – Data Warehousing die Zweite?

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Nicht in Gänze genutzt

Trotz aller Euphorie bei den Anwenderunternehmen bleibt die intensive Nutzung von teuer eingeführten Business-Intelligence-Lösungen hinter den Erwartungen zurück. Viele Projekte erfüllen nach wie vor nicht die in sie gesetzten Erwartungen. IDC hat dafür eine relativ einfache Ursache ausgemacht: Unzureichende Fortbildung der Mitarbeiter in Bezug auf eine sinnvolle und umfassend wirksame Nutzung der vollen BI-Kapazität. Diese Situation hat sich praktisch seit den Anfängen von Data Warehousing nicht geändert. Während klassische transaktionsorientierte Software-Systeme mit relativ geringer Fortbildung auskommen („Wie bedient man das System?“) ist der Umgang mit BI-Systemen grundsätzlich anders zu beurteilen („Was kann ich damit machen?“). Es ist also eine wesentlich größere Initiative und Kreativität der Mitarbeiter erforderlich, um die BI-Systeme in Gänze auszunutzen. Mitarbeiter müssen kontinuierlich nach Verbesserungen suchen und dazu die Möglichkeiten des BI-Systems nutzen. Das erfordert eine andere Herangehensweise der Mitarbeiter die die Transaktionssysteme bedienen.

Fazit

Unternehmen und Projektverantwortliche für Business-Analytics-Systeme sollten noch intensiver auf das Thema Fortbildung setzen, wenn es um den Einsatz solcher Systeme in den Fachbereichen geht. Es erweist sich immer wieder als die bessere Investition, erst einmal in Fortbildung zur besseren Nutzung vorhandener BI-Tools zu investieren, als noch ein zusätzliches Tool zu implementieren. Diese Maßnahme ist angesichts des zweiten Frühlings von Data Warehousing in Form von Analytics und Big Data wichtiger denn je. Unternehmen müssen sich hier mindestens genauso schnell anpassen wie die Datenvolumen wachsen – besser noch schneller!

IDC veranstaltet am 17. April 2012 in Frankfurt am Main eine Halbtageskonferenz zum Thema Business Intelligence, Business Analytics und Big Data. Mehr hierzu finden Interessenten in Kürze auf www.idc.de.

(ID:29681400)