Suchen

Vorstellung auf der Intergeo Berlin und Brandenburg mit gemeinsamem Geodatenportal

Redakteur: Gerald Viola

Berlin und Brandenburg wachsen zusammen. Zumindest wenn es um Geodaten geht. Zur Zeit wird das Portal „Oberflächennahe Geothermie im Land Brandenburg“ um die Geodaten des Landes Berlin erweitert.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Damit werden in Kürze alle Informationen beider Länder, die für die Nutzung von Erdwärme notwendig sind, unter einer Adresse im Internet zur Verfügung stehen. Das Projekt, das zu den Leitprojekten der Bundesregie-rung im Bereich Geodateninfrastruktur gehört, wird von dem Berliner Softwarehaus IVU Traffic Technologies AG als Generalunternehmer realisiert. Das erweiterte Portal wird die Suche nach Daten zur Geothermie wesentlich vereinfachen. Denn sie wird erstmals auch über Landesgrenzen hinweg möglich sein. Zwei Bundesländer, deren Daten je nach Bundesland in verschiedenen Formaten vorliegen, die unterschiedliche Koordinatensysteme nutzen und ihre Daten nach anderen Gebührenordnungen abrechnen, gehen damit einen großen Schritt in Richtung gemeinsamer Geodateninfrastruktur. Das Land Berlin knüpft damit an den Erfolg des bereits 2005 ans Netz gegangenen Geothermie-Portals des Landes Brandenburg an. Dort werden die verfügbaren Daten inzwischen nicht nur von den verschiedensten Behörden, sondern vor allem auch von Energieagenturen, Bohrfirmen, Bauunternehmen und Heizungsbauern genutzt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2007261)