Suchen

News Berlin: Landesrechnungshof rügt Surfer

| Redakteur: Gerald Viola

Der dienstliche Anteil der Internetnutzung liegt in Berliner Behörden teilweise gerade mal bei 17 Prozent, berichtet „die tageszeitung“. Selbst bei großzügiger Beurteilung durch die

Firmen zum Thema

Der dienstliche Anteil der Internetnutzung liegt in Berliner Behörden teilweise gerade mal bei 17 Prozent, berichtet „die tageszeitung“. Selbst bei großzügiger Beurteilung durch die Experten wird in den Amtsstunden das Internet zu mehr als der Hälfte privat genutzt. Durch die missbräuchliche Verwendung von Arbeitszeit und Internetnutzung der Staatsdiener entstehen dem Land jährlich Kosten im Bereich von "deutlich über 50 Millionen Euro", so der Bericht.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016475)