Flugsicherheit

Berichte über Flugzeug-Hacks alarmieren Sicherheitsbehörden

Seite: 2/2

Hintertürchen Flugzeug-WLAN

Eine weitere Schwachstelle, die unautorisierten Zugang zum Satelliten-Kommunikationssystem im Flugzeug erlaubt, will Ruben Santamaria, Sicherheitsanalyst der Firma IOActive, gefunden haben. Diese Systeme sollen über eine Hintertür für Hacker erreichbar sein, die sich über das WLAN oder das Inflight-Entertainmentsystem mit den Bordsystemen verbinden.

Diese Berichte haben die US-Behörden auf den Plan gerufen. Das Government Accountability Office (GAO), eine Art Bundesrechnungshof der USA, hat inzwischen in einem Bericht auf die möglichen Gefahrenquellen aufmerksam gemacht. „Die Internetverbindung in der Flugzeugkabine sollte als direkte Verbindung zwischen dem Flugzeug und der Außenwelt betrachtet werden, und das schließt potenziell böswillige Personen mit ein“, heißt es in einem Bericht des GAO.

Der demokratische Abgeordnete des Repräsentantenhauses Peter DeFazio forderte zudem die Flugaufsichtsbehörde FAA zum Handeln auf, um die Schwachstellen zu analysieren und zu beseitigen.

Inzwischen hat United Airlines Gratismeilen für Computerexperten ausgelobt, die Schwachstellen in den IT-Systemen der Fluggesellschaft aufdecken.

Hacker-Angriffe auf Behörden und Ministerien
Bildergalerie mit 141 Bildern

(ID:43394680)