„Beihilfe Bund“

Beihilfe-App wird Erfolg bei Verwaltungsangestellten

| Redakteur: Julia Mutzbauer

Mit der neuen App „Beihilfe Bund“ können Beamte einen elektronischen Antrag auf Beihilfe stellen
Mit der neuen App „Beihilfe Bund“ können Beamte einen elektronischen Antrag auf Beihilfe stellen (© chinnarach - stock.adobe.com)

43.0007 registrierte Nutzer stellen ihre Beihilfe-Anträge mithilfe einer App. Mit der vor kurzem eingeführten App „Beihilfe Bund“ können Beamte einen elektronischen Antrag auf Beihilfe stellen. Die Beihilfe ist eine Finanzielle Unterstützung von Beamten und deren Familie im Krankheits-, Geburts-, Pflege- oder Todesfall. Bereits 100.000 Anträge sollen gestellt worden sein.

Für den elektronischen Antrag müssen lediglich die notwendigen Dokumente fotografiert werden. Anträge auf Papier seien damit nicht mehr nötig, so das federführende Bundesverwaltungsamt (BVA). Aufgrund des Erfolges soll die App stetig weiterentwickelt werden. Das Bundesverwaltungsamt möchte die gesamte Beihilfebearbeitung digitalisieren, um eine moderne und zukunftsfähige Dienstleistung anbieten zu können. Unter anderem soll über die App auch der Versand des Bescheides möglich sein. Außerdem sei aktuell die Beschaffung eines leistungstarke Abrechnungsprogramms geplant.

„Wir müssen die Chancen der Digitalisierung nutzen, um auch künftig effizient und flexibel zu handeln“, erläutert Christoph Verenkotte, Präsident des Bundesverwaltungsamtes. „Als zentraler Dienstleister des Bundes setzen wir in allen Arbeitsbereichen auf modernste Technik und treiben die digitale Modernisierung voran“, so Christoph Verenkotte.

Das Bundesverwaltungsamt dient sämtlichen Behörden im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums sowie zahlreichen weiteren Behörden. Zu seinen Aufgaben zählen die zentrale Buchhaltung, die Berechnung von Beihilfen und Bezügen, das zentrale Travel Management, die Festsetzung und Zahlung von Kindergeld sowie die Personalgewinnung und das Zeitmanagement. Deutschlandweit arbeiten mehr als 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 20 BVA-Standorten, der Hauptsitz ist in Köln.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Habe dieses Jahr zum ersten Mal eine Landes-Beihilfe-App genutzt und bin durchaus zufrieden...  lesen
posted am 12.09.2019 um 10:01 von Unregistriert

Als Ex-DO-Angestellter und Ehemann einer Landesbeamtin begrüße ich ausdrücklich jede Vereinfachung...  lesen
posted am 10.09.2019 um 10:53 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46116269 / BUND)