Suchen

eGovernment in Bayern

Behördeninformationssystem BayBIS

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Zugang und Abruf der Daten

Die Kommunen können wahlweise über das Bayerische Behördennetz oder über das Internet auf BayBIS zugreifen (da nicht alle Kommunen an das Bayerische Behördennetz angeschlossen sind). Für alle anderen Behörden ist der Zugang über das Bayerische Behördennetz vorgesehen. Beim Zugang über das Internet ist neben der Authentifizierung der Benutzer durch User-ID und Passwort zusätzlich ein Client-Zertifikat erforderlich, um eine sichere Datenübermittlung über das Internet zu gewährleisten.

Der Abruf der Daten kann via Web-Browser über einen Web-Dialog oder eine über eine Programmschnittstelle (in Vorbereitung) erfolgen. Beim Web-Dialog werden in eine Suchmaske die Anfragedaten (Suchkriterien) zur gesuchten Person eingegeben, das Ergebnis der Suchanfrage wird in einer Ergebnisübersicht am Bildschirm ausgegeben. Die Programmschnittstelle ermöglicht direkt aus einer Anwendung eine Suchanfrage zu starten und das Ergebnis in die Anwendung übernehmen. Der große Vorteil der Programmschnittstelle besteht für den Anwender darin, dass ein Vorgang durchgängig und damit wesentlich schneller bearbeitet werden kann.

Fazit: BayBIS trägt den von verschiedenen Seiten vorgetragenen Anforderungen an die Fortentwicklung des Meldewesens Rechnung: Es ermöglicht eine erweiterte Nutzung der Melderegister, bietet eine wirtschaftliche Bereitstellung und Nutzung von Meldedaten und trägt zum Abbau von Bürokratie bei.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2008631)