Deutschland Schlusslicht bei digitaler Verwaltung

Behörden verpassen im eGovernment den Anschluss an Digital Natives

| Redakteur: Manfred Klein

Ein wesentliches Problem digitaler Verwaltungsservices in Deutschland ist laut Umfrage, ihre nach wie vor geringe Bekanntheit und Verfügbarkeit. Fast die Hälfte (45 Prozent) aller Befragten – und 58 Prozent der 18- bis 29-jährigen – wissen laut eigener Aussage nicht, welche Dienste von den Ämtern überhaupt online angeboten werden.

Zudem hat die Hälfte (49 Prozent) der 18- bis 29-jährigen schon erlebt, dass sie Verwaltungsservices online nutzen wollten, diese aber schlichtweg nicht zur Verfügung standen.

Rund drei Viertel (78 Prozent) der befragten Deutschen legen bei einer digitalen Verwaltung gerade auf solche Funktionen Wert, die sie auch von kommerziellen Online-Anbietern gewohnt sind.

Insbesondere erwarten sie, dass ihre Fragen abschließend beantwortet werden (91 Prozent), dass verfügbare Informationen auf ihre spezifische Situationen und Lebenslagen zugeschnitten sind (78 Prozent) und dass sie den aktuellen Status ihrer Anfragen einsehen zu können (75 Prozent).

Außerdem wünschen sich rund zwei Drittel der Befragen (67 Prozent), erforderliche Informationen nur einmal eingeben zu müssen.

Das größte Interesse zeigen die Deutschen daran, auf digitalem Wege Ausweise, Registrierungen und Genehmigungen beantragen oder erneuern zu können. Außerdem möchten sie online Informationen über Verwaltungsdienstleistungen einholen können sowie nicht notfallbezogene Meldungen machen.

„Um die digitale Kluft zu überwinden, muss die Verwaltung noch stärker vom Bürger her denken und ihre Angebote an ihnen ausrichten“, so Hinkel. „Damit rückt das Servicekonto in den Blick als zentraler Ort für die lebenslagenbezogenen Angelegenheiten der Bürger nach dem ‚one-stop-shop‘-Prinzip.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43483061 / Kommunikation)