Suchen

Mehr Bürgernähe im Landratsamt Rhein-Neckar

Behörde bringt kommunale Kommunikation auf Trab

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Fehlermeldungen und automatische Reaktionen

Beim Management überzeugte die OmniVista-Lösung von Alcatel-Lucent durch ihre Fähigkeit, alle Ports jedes Switches über eine Monitor-Funktion kontrollieren zu können – ein weiterer wichtiger Punkt für die Sicherheit. Darüber hinaus meldet die Software sofort jede Störung, wie etwa den Ausfall eines Netzteils und jede Überschreitung von Schwellwerten bei wichtigen Parametern. Die Reaktionen darauf lassen sich über vordefinierte Regeln automatisieren.

Auch dieses proaktive Management ist ein bedeutender Faktor in Sachen Sicherheit. Zudem brachte OmniVista zusätzlich klare Vereinfachungen für das IT-Management mit – beispielsweise können Firmware-Updates an den Switches nun zentral gesteuert werden.

„Das zentrale, proaktive Management der Alcatel-Lucent-Lösung hat den Betrieb unserer IT-Infrastruktur dramatisch vereinfacht“, begeistert sich Thome, „wir sind heute mit zwei Personen in der Lage, das gesamte Netz inklusive Außenstellen zu verwalten.“

Über künftige Vorhaben dürfen die beiden ITK-Leiter als Mitarbeiter einer Behörde nicht konkret sprechen. Thome: „Nur so viel sei gesagt – und ich denke, wir verraten da kein Geheimnis – im nächsten Ausbauzyklus werden wir IT und TK noch stärker miteinander verschmelzen. Also keine getrennten Netze mehr für Telefon und IT – ebenso ein einheitliches zentrales Management beider Kommunikationswelten.

Darüber hin­aus wird das Thema Virtualisierung verstärkt Einzug halten. Letztlich wird es bei allen Vorhaben immer darum gehen, unseren Service für Bürger, Unternehmen und Einrichtungen weiter zu verbessern.“

(ID:31027190)