Energiemanagement

Beeindruckende Öko-Bilanz bei Züricher Energieversorger

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Interessierte Kommunen

„Für Betreiber mehrerer Anlagen ist das EDL-Portal die ideale Lösung“, betont Christoph Müller, Geschäftsführer der MST Deutschland. „Derzeit bietet kein anderes System auf dem Markt die vielfältigen Alarmierungs- und Auswertungsmöglichkeiten unseres herstellerunabhängigen Portals, das bereits von mehreren großen Schweizer Städten und Energie-Contractern erfolgreich eingesetzt wird“, so Müller.

Auch mit verschiedenen deutschen Kommunen seien die Anbieter bereits im Gespräch.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Fazit

Neben der hohen Kompatibilität mit den Systemen und Komponenten unterschiedlicher Hersteller hat den Energiedienstleister ezw vor ­allem die Anwenderfreundlichkeit der Portallösung von MST Systemtechnik überzeugt.

Denn egal ob Sachbearbeiter, Manager oder Techniker: Alle können über das Portal standortunabhängig sicher ­virtuell auf einzelne Anlagen und Leitsysteme zugreifen – etwa zur effizienten Bearbeitung von Störungen, zur Fernwartung oder zur Nutzung spezieller Energiemanagementfunktionen. Dafür wird keine zusätzliche Software, sondern lediglich ein Web-Browser benötigt.

Jedem Anwender können individuelle, rollenbasierte Nutzungsrechte für bestimmte Funktionen zugeteilt werden. Sämtliche Zu- und Eingriffe auf die Anlagen werden dabei automatisch protokolliert.

Auf der nächsten Seite erläutert ewz-Leiter Martin Bucher im Interview mit eGovernment Computing die Schlüsselrolle des Portals.

(ID:42481695)