HP Exstream

Barrierefreie Bürgerkommunikation

| Autor / Redakteur: Achim Schuch / Manfred Klein

Barrierefreiheit – macht Internet für alle zugänglich
Barrierefreiheit – macht Internet für alle zugänglich (Foto: HP)

Das Thema Barrierefreiheit beschäftigt Behörden schon seit vielen Jahren, genauso wie die Aufgabe alle Kommunikationskanäle anzubieten, auf denen der Bürger kommunizieren möchte. Die Fachbranche spricht hier von Customer Communication Management (CCM). Häufig liegt der Fokus ausschließlich auf der Integration diverser Ausgabekanäle.

Denkt man aber einen Schritt weiter, erschließt sich sehr schnell der Zusammenhang zwischen Barrierefreiheit und CCM.

Behörden erstellten Dokumente lange Zeit als reines Mittel zum Zweck, die Verständlichkeit wurde, ebenso wie das Design und das Layout des Dokumentes, der Funktionaltät untergeordnet. In Zeiten des demografischen Wandels und der Bürgernähe wird in vielen Einrichtungen der Öffentlichen Hand der Ruf nach gestalterisch optimierten und vor allem verständlicheren Dokumenten laut.

Auch will die Öffentliche Verwaltung zunehmend die Bürger auf den Kanälen bedienen, die für sie angenehm und der jeweiligen Lebenslage angepasst sind. Kommunen als Marke zu begreifen und ensprechend zu positionieren hat sich längst durchgesetzt. Aber das dazu erforderliche einheitliche Auftreten der Kommune auf allen Kommunikationswegen stellt die IT-Fachbereiche oft vor herausfordernde Aufgaben.

Auch die barrierefreie Präsentation ist ein entscheidendes Instrument um Bürger an die Stadt zu binden. Lösungen wie HP Exstream helfen hier entscheidend mit, diese Aufgaben umzusetzen.

Durch intelligentes Customer Communication Management wird sichergestellt, dass alle Dokumente die Kommune in einheitlichem Design verlassen – am Arbeitsplatz gedruckte Dokumente ebenso wie Informationsemails an die Bürger oder Tourismusinformationen auf einer Smartphone-Applikation.

HP Exstream ist in der Lage jeden Ausgangskanal zu bedienen. Darüber hinaus kann für verschiedene Zielgruppen die Verwendung von unterschiedlichen Ausgabekanälen zu einem deutlichen Barriereabbau führen.

Für sehbehinderte Menschen ist es beispielsweise wesentlich leichter ein barrierefrei aufbereitetes PDF zu lesen als einen gedruckten Brief. Werden bei der Erzeugung eines PDF mit HP Exstream die Standardeinstellungen verwendet, ist dies automatisch barrierefrei und kann von Screenreadern, Braillezeilen und anderen Hilfsprogrammen probemlos verarbeitet werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42259550 / Standards & Technologie)