Suchen
 Ulrike Ostler ♥ eGovernment Computing

Ulrike Ostler

Chefredakteurin DataCenter-Insider
DataCenter-Insider

Artikel des Autors

YPO legt einen Auswahlrahmen über die Datecenter-Produkte und -leistungen, die britische Behörden beziehen können oder sollen.
Ein Rahmen von 400 Millionen Pfund

Die Öffentliche Hand in UK lässt Datacenter-Services einkaufen

YPO, ursprünglich: Yorkshire Procurement Office, ist eine der größten Einkaufsorganisationen Großbritanniens. In dieser Eigenschaft erstellt das Unternehmen, an dem 13 lokale Behörden beteiligt sind, Richtlinien, Frameworks, für den Einkauf: Der Bereich ICT umfasst 11 solcher Frameworks. Neu ist eins für Bau, Maintanence und Bezug von Rechenzentrums- sowie Cloud-Dienstleistungen.

Weiterlesen
Island ist der Top-Standort-Favorit, der aus der Risiko-Analyse von Cushman und Wakefield hervorgeht: der „Data Centre Risk Index 2016“.
Datacenter-Standorte

Müssen Rechenzentren auswandern?

Wenn Sie freie Wahl hätten, wo würde Ihr Rechenzentrum stehen? Im Luxusstandort Deutschland? Der „Data Centre Risk Index 2016“ von Cushman und Wakefield jedenfalls empfiehlt Island, Norwegen und Schweden sowie Quebec (Kanada)– also Regionen, in denen es kühl ist. Doch auch die Zuverlässigkeit der Stromversorgung, die Nachhaltigkeit der Energiegewinnung, die politische und geologische Stabilität, die Versorgung mit Datenleitungen sprächen für diese Regionen.

Weiterlesen
Jorge Balcells, der technische Director von Verne Global, lädt zum Besuch des Rechenzentrums ein.
Besuch bei Verne Global

Das Rechenzentrum in Feuer und Eis

Wer über den Co-Locator Verne Global berichtet, spricht über Strompreise, dunkle Tage, helle Nächte, den Patriot Act, Feuer und Eis; denn das Rechen­zentrum befinde­t sich auf Island, inmitten seismischer Aktivitäten. Kunden aus Europa und USA lagern hierhin ihre IT aus, in Tier-III-, -IV- sowie 99,99-Prozent-Verfügbarkeits-Datacenter. Neugierig?

Weiterlesen