Dr. Götz Güttich ♥ eGovernment Computing

Dr. Götz Güttich

Journalist
IAIT

Dr. Götz Güttich ist seit 1996 im IT-Bereich tätig, unter anderem als IT-Consultant und als Fach- beziehungsweise Chefredakteur von IT-Medien. Aufgrund seiner langährigen, umfangreichen Testtätigkeit für führende deutsche Netzwerkmagazine beschränken sich seine Fähigkeiten nicht auf die Theorie des IT-Geschäfts.

Artikel des Autors

Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 fordert von „Unternehmen im besonderen öffentlichem Interesse“ mehr Aktivität in Sachen IT-Sicherheit. Ist das eine sinnvolle Neuerung oder nur Mehraufwand ohne Nutzen?
IT-Sicherheitsgesetz 2.0

Unternehmen im besonderen öffentlichem Interesse

Der aktuelle Entwurf des IT-Sicherheitsgesetz 2.0 sieht vor, dass nicht nur Unternehmen und Organisationen, die zu den kritischen Infrastrukturen (KRITIS) gehören, Vorkehrungen treffen müssen, um Störungen ihrer IT-Systeme zu vermeiden. Jetzt kommen „Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse“ neu hinzu. Diese müssen zwar nicht so viele Anforderungen wie die KRITIS-Einrichtungen erfüllen, sind in Zukunft aber auch gezwungen, in dieser Hinsicht aktiv zu werden.

Weiterlesen
Bei der Stadt Köln existiert im Bereich IT-Sicherheit eine enge Zusammenarbeit mit anderen Kommunen, und zwar über den Verband der Kommunalen IT-Dienstleister (KDN).
IT-Sicherheit in Staat und Verwaltung

Netzwerksicherheit bei der Stadt Köln

Das BSI hat neun Sektoren und Branchen Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) definiert. In der letzten Folge unserer Serie über IT-Sicherheit in unterschiedlichen Branchen hatten wir uns mit der Ernährungsindustrie befasst. Nun betrachten wir den Sektor „Staat und Verwaltung“. Zu diesem Zweck haben wir mit Udo Zaudig, dem IT-Sicherheitsverantwortlichen vom Amt für Informationsverarbeitung der Stadt Köln gesprochen.

Weiterlesen
Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 fordert von „Unternehmen im besonderen öffentlichem Interesse“ mehr Aktivität in Sachen IT-Sicherheit. Ist das eine sinnvolle Neuerung oder nur Mehraufwand ohne Nutzen?
IT-Sicherheitsgesetz 2.0

Unternehmen im besonderen öffentlichem Interesse

Der aktuelle Entwurf des IT-Sicherheitsgesetz 2.0 sieht vor, dass nicht nur Unternehmen und Organisationen, die zu den kritischen Infrastrukturen (KRITIS) gehören, Vorkehrungen treffen müssen, um Störungen ihrer IT-Systeme zu vermeiden. Jetzt kommen „Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse“ neu hinzu. Diese müssen zwar nicht so viele Anforderungen wie die KRITIS-Einrichtungen erfüllen, sind in Zukunft aber auch gezwungen, in dieser Hinsicht aktiv zu werden.

Weiterlesen
Bei der Stadt Köln existiert im Bereich IT-Sicherheit eine enge Zusammenarbeit mit anderen Kommunen, und zwar über den Verband der Kommunalen IT-Dienstleister (KDN).
IT-Sicherheit in Staat und Verwaltung

Netzwerksicherheit bei der Stadt Köln

Das BSI hat neun Sektoren und Branchen Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) definiert. In der letzten Folge unserer Serie über IT-Sicherheit in unterschiedlichen Branchen hatten wir uns mit der Ernährungsindustrie befasst. Nun betrachten wir den Sektor „Staat und Verwaltung“. Zu diesem Zweck haben wir mit Udo Zaudig, dem IT-Sicherheitsverantwortlichen vom Amt für Informationsverarbeitung der Stadt Köln gesprochen.

Weiterlesen