Hochsicherheitslösung für Blackberry Z30

Auch neues Kanzler-Phone-Modell wird von Secusuite geschützt

| Redakteur: Ira Zahorsky

Seit 2009 telefonieren und simsen Bundespolitiker sicher mit Secusmart-Technik und werden es mit „SecuSUITE for Blackberry 10“ auch weiter tun können.
Seit 2009 telefonieren und simsen Bundespolitiker sicher mit Secusmart-Technik und werden es mit „SecuSUITE for Blackberry 10“ auch weiter tun können. (Bild: Secusmart)

Secusmart liefert auch für den neuen Blackberry Z30 die Sicherheitstechnologie, mit der das Unternehmen den Blackberry zum „Kanzler-Phone“ macht. Im Rahmen der diesjährigen CeBIT erhielt der Düsseldorfer Spezialist für hardwaresichere Sprach- und Datenkommunikation den Zuschlag von der Bundesregierung.

Auch auf dem neuen Blackberry Z30 kann die mobile Kommunikation – Sprache, SMS, eMails und persönliche Informationen – komplett via Secusuite for Blackberry 10 gesichert werden. Die Software ist auf Einfachheit ausgelegt. Um die Hochsicherheitslösung in Betrieb zu nehmen, wird die Secusmart Security Card in den MicroSD-Slot des Endgeräts gesteckt. Ab diesem Moment finden Authentifizierung und Verschlüsselung innerhalb der Karte statt. Unverschlüsselt können keinerlei Informationen außerhalb der Secusmart Security Card abgegriffen werden.

Sehr lange Akku-Laufzeit

Wie bei der Blackberry-10er-Reihe kann der Nutzer auch beim Z30 von der von Secusmart gehärteten Blackberry-Balance-Funktion profitieren. Mit nur einer Geste soll der Nutzer zwischen privaten Belangen – beispielsweise der Pflege der Social Networks – und dem dienstlichen, hochsicheren Bereich wechseln können.

Die technischen Daten des Blackberry Z30 finden Sie hier. Nach Herstellerangaben wurde die Akkulaufzeit erweitert: im Standby soll der Akku 16 Tage halten. Als Gesprächszeit werden 18 Stunden angegeben. Ein eigener Codec soll für optimale Sprachqualität sorgen.

Zulassung für Ministerien steht noch aus

„Natürlich haben wir uns bei der Entwicklung des Kanzler-Phone nicht nur auf die Blackberry-Gerätemodelle Z10, Q10 oder Q5 beschränkt. Secure Mobile Computing mit Secusuite for Blackberry 10 war von Anfang an auf Kompatibilität ausgelegt. Wir sind überzeugt, dass Sprach- und Datensicherheit nur funktionieren kann, wenn Nutzer auch in Zukunft modernste Geräte einfach und schnell in die Alltagskommunikation integrieren können“, ergänzt Secusmart-Geschäftsführer Dr. Hans-Christoph Quelle zum Entwicklungskonzept.

Unternehmen können Secusuite for Blackberry 10 ab sofort auf dem Blackberry Z30 einsetzen. Die vorläufige Zulassung für die Verwendung des neuen Device auch in Bundesministerien und -behörden seitens des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird folgen.

Wie sicher ist das BlackBerry Z10?

Mobile Security und eGovernment

Wie sicher ist das BlackBerry Z10?

24.07.13 - Die BlackBerry-Infrastruktur hat sich in der Öffentlichen Verwaltung als vergleichsweise sicher erwiesen. Mit dem Smartphone Z10 stellt BlackBerry das erste Modell einer vollständig erneuerten Produktreihe vor. Auch bei der Sicherheit gab es Änderungen. Genügen diese den Anforderungen der Öffentlichen Hand? lesen

Sichere Smartphones für Politik und Behörde

Verschlüsselung mit dem SNS-BlackBerry

Sichere Smartphones für Politik und Behörde

30.07.13 - Die Sicherheitsfirma Secusmart vertreibt ein BlackBerry-Smartphone für gehobene Sicherheitsansprüche. Dabei setzt der Hersteller auf den vom BSI definierten Sicherheitsstandard SNS, der verschlüsselte Gespräche und SMS-Nachrichten erlaubt. Aber ist das SNS-BlackBerry besser als das SiMKo3? lesen

SiMKo3 für Regierung und Behörden zugelassen

Security-Smartphone der Telekom erhält BSI-Zertifizierung

SiMKo3 für Regierung und Behörden zugelassen

10.09.13 - Das SiMKo3-Smartphone der Telekom – auch als „Merkelphone“ bezeichnet – hat die Sicherheitsprüfung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bestanden und ist damit für die Öffentliche Hand geeignet. Vor allem der einfach gestrickte Betriebssystemkern soll zur Sicherheit beitragen. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42364687 / Standards & Technologie)