Suchen

Mit Microsoft und Intel

Asklepios Kliniken verwirklichen das Krankenhaus der Zukunft

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Das Arztportal

Ein absolutes Novum für die Effizienz der Kommunikationsprozesse zwischen Institutionen des Gesundheitssystems ist das Arztportal, das auf der von Asklepios, Microsoft und Intel gemeinsam entwickelten eHealth Interoperability Plattform (eHIP) basiert. Über das Arztportal können einweisende Ärzte einerseits mit dem Krankenhaus und untereinander barrierenfrei kommunizieren, Patientendaten unter Einhaltung strengster Authentifizierungs- und Sicherheitsmechanismen austauschen und den Aufbau medizinischer Netzwerke pflegen.

In Zukunft sollen weitere Teilnehmer des Gesundheitssystems ihre Kommunikationsprozesse über das Portal laufen lassen. Die Vorteile des Arztportals sind vielfältig:

  • Kürzere Wartezeiten für den Patienten bei der Anmeldung im Krankenhaus, da alle relevanten Daten vom niedergelassenen Arzt bereits vorab an die Klinik übermittelt werden.
  • Reduzierung des Kommunikationsaufwandes für Ärzte bei Terminvereinbarungen für ihre Patienten.
  • Verringerung von zeitaufwendigen und kostspieligen Doppeluntersuchungen.
  • Niedergelassene Ärzte können sich zeitnah über den Behandlungsverlauf ihrer in die Klinik eingelieferten Patienten informieren.
  • Möglichkeit der telefonischen Beratung und Zweitmeinung von Spezialisten ohne geografische und zeitliche Beschränkung.
  • Vermeidung von Kommunikationsbrüchen entlang der Behandlungskette.
  • Verbesserte Unterstützung für die Integrierte Versorgung (IV).

Ausblick

Die Komplexität der technologischen Anforderungen, die auch weiterhin bewältigt werden müssen, um eine zukunftsorientierte digitale Infrastruktur aufzubauen, zeigt, dass ein vielfältiges Know-how aus den Bereichen Hardware, Software, Telekommunikation und Netzwerk sowie Medizintechnik benötigt wird. Das Asklepios Future Hospital ist deshalb als ein offenes und dynamisches Programm konzipiert.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2007157)